Plasticker-News

Anzeige

05.06.2019, 09:44 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten Optionen:       

Werner & Mertz: Neues Produktionszentrum eröffnet – „Größte Recyclat-Flaschen-Fertigung der Welt“

Werner & Mertz hat kürzlich in der Mainzer Rheinallee ein neues Produktionsgebäude eröffnet. Wie das Reinigungsmittelunternehmen weiter mitteilt, wurden in den Bau 30 Millionen Euro investiert, dies sei die größte Einzelinvestition in der Geschichte von Werner & Mertz. Der Neubau zeichnet sich zudem durch ein anspruchsvolles Nachhaltigkeitskonzept aus.

Eine erste neue Produktionslinie im Wert von 4,5 Millionen Euro ist bereits in Betrieb – in der Endausbaustufe kann die Frosch-Produktion verdoppelt werden. Verpackungshersteller Alpla, der seit Jahren auf dem Werksgelände von Werner & Mertz die transparenten Frosch-Flaschen aus 100 Prozent Altplastik produziert, zieht ebenfalls in das neue Gebäude, was zukünftig nicht nur eine on-site-, sondern sogar eine Inhouse-Fertigung ermöglicht. „Mit dem Bau des neuen Produktionszentrums schaffen wir die größte Recyclat-Flaschen-Fertigung der Welt“, erklärt Werner & Mertz-Inhaber Reinhard Schneider. Bereits 266 Millionen PET-Flaschen aus 100 Prozent Altplastik aus haushaltsnahen Sammlungen sind demnach in Mainz hergestellt und abgefüllt worden (Stand Mai 2019).

Anzeige

Günther Lehner, Inhaber der Alpla Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG: „Wir freuen uns sehr über die langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Werner & Mertz. Für eine hochmoderne und effiziente Verpackungsherstellung im neuen Produktionszentrum haben wir 13 Millionen Euro investiert.“

Nachhaltige und energieeffiziente Bauweise
Beim Neubau wurde sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. So hat das Generalunternehmen Karl Gemünden GmbH & Co.KG die rechtlich größtmögliche Menge an Recycling-Beton eingesetzt. Die 4.000 Quadratmeter große Fläche des Dachs ist zu zwei Dritteln mit 455 Photovoltaik-Modulen bedeckt, womit beispielsweise die Stromversorgung der Kältemaschinen abgedeckt wird. Für die Beheizung des Gebäudes wird unter anderem auf Wärmerückgewinnung und Fernwärme gesetzt. Das ganze Gebäude ist mit LED ausgestattet, in den Fluren, Toiletten und Umkleidekabinen wird die Beleuchtung mit Präsenzmeldern gesteuert.

Weitere Informationen: www.werner-mertz.de

Werner & Mertz GmbH, Mainz

  insgesamt 132 News über "DSD" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Neue Fachbücher
Ceresana Research: Neuer Marktreport zu Flammschutzmitteln

Im Brandfall können Additive die entscheidenden Sekunden für die Rettung verschaffen. „Flammschutzmittel verzögern die Entzündung brennbarer Materialien, etwa von Kunststoffen, Textilien oder Holz“, erläutert Oliver Kutsch, der Geschäftsführer von Ceresana. [mehr]

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PE-LD Ballenware [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages