plasticker-News

Anzeige

11.04.2024, 08:46 Uhr | Lesedauer: ca. 3 Minuten    

Werner & Mertz: Rotes Recyclat für Verpackungen - Feinsortierung ermöglicht hochwertiges Upcycling - Kooperation mit Alpla

Seit September 2023 bestehen die Flaschen des Rorax Rohrfrei Power-Granulats zu 50 Prozent aus rotem Post-Consumer-Recyclat - (Bild: Werner & Mertz).
Seit September 2023 bestehen die Flaschen des Rorax Rohrfrei Power-Granulats zu 50 Prozent aus rotem Post-Consumer-Recyclat - (Bild: Werner & Mertz).
Dem Mainzer Markenartikelhersteller Werner & Mertz ist es gemeinsam mit seinem Kooperationspartner Alpla gelungen, eine weitere Verpackung aus seinem Produktportfolio noch nachhaltiger zu gestalten: Seit September 2023 bestehen die Flaschen des Granulats „Rorax Rohrfrei Power“ zu 50 Prozent aus rotem Post-Consumer-Rezyklat. Bisher wurden rund 230.000 Flaschen auf den Markt gebracht. Durch einen zusätzlichen Schritt im Recyclingprozess konnten die roten Flakes aussortiert und wiederverwendet werden.

Werner & Mertz erster Abnehmer von roten rHDPE-Flakes
Üblicherweise werden in Recyclinganlagen nur drei verschiedene Recyclatqualitäten angeboten: Transparent, Weiß und der farbige Rest, der im weiteren Verarbeitungsprozess zu Grau eingeschmolzen wird und sich weitgehend nur noch für den Einsatz im Downcycling eignet. Eine Sortierung nach weiteren Farben ist technisch möglich - es muss aber auch Abnehmer dafür geben. Dazu ist eine weitere (Fein-)Sortierstufe notwendig und es kann pro Durchlauf nur nach einer Farbe sortiert werden.

Anzeige


Werner & Mertz setzt im Rahmen seiner 2012 gegründeten Recyclat-Initiative auf den Einsatz von Recyclat aus dem Gelben Sack sowie auf Verpackungen nach dem Design-for-Recycling-Prinzip. So sind transparente und weiße Flaschen Standard - bei der Marke Frosch" wurde sogar auf das markenspezifische Grün in den Verschlüssen verzichtet, um die Recyclingfähigkeit zu verbessern. Bei „Rorax“ dient die für Rohrreiniger übliche rote Flaschenfarbe als Hinweis auf die leistungsstarke Rezeptur. Um auch diese Verpackung nachhaltig zu gestalten, hat Werner & Mertz gemeinsam mit den Spezialisten von Alplarecycling eine Lösung entwickelt.

„Alpla unterstützt Recyclingprozesse, indem es in seinen Recyclinganlagen auch nach ‚Monofarben‘ sortiert und das Material zu farbigem rHDPE verarbeitet. So bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, es wieder zu gleichfarbigen Flaschen zu verarbeiten. Gemeinsam mit Werner & Mertz haben wir es so geschafft, einen hohen Anteil an rotem Recyclat in eine neue Flasche zu bringen“, sagt Michael Heyde, Head of Technology bei Alplarecycling.

Hochwertiges Upcycling statt minderwertiges Downcycling
Nach dem Aussortieren der weißen und transparenten Flakes wird dem bunten Rest vor der Weiterverarbeitung eine weitere Farbe entzogen. Durch die Verwertung der roten Post-Consumer-Rezyklat-Flakes (PCR) für Verpackungen verhindert die Kooperation, dass rotes PCR durch Downcycling in minderwertige Anwendungen gelangt.

„Die Verarbeitung des roten Recyclats in unseren Rorax-Flaschen ist ein weiterer besonderer Meilenstein im Rahmen unserer Recyclat-Initiative. Mit der Nutzbarmachung des roten Recyclats ist es uns nun gelungen, dem Wertstoffstrom über das mechanische Recycling eine weitere Farbe zu entziehen und in einem hochwertigen Kreislauf zu halten. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern treiben wir die technologische Erschließung von Altplastik aus dem Gelben Sack so erfolgreich weiter voran!“, sagt Alexander Schau, Leiter der Verpackungsentwicklung bei Werner & Mertz.

Weitere Informationen: www.werner-mertz.de, www.alpla.com

Werner & Mertz GmbH, Mainz

» insgesamt 150 News über "DSD" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Aktuelle Geschäftskontakte
Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Neue Fachbücher
Experimentelle und simulative Analyse der Mischwirkung in Einschneckenextrudern

Eine Vielzahl von Kunststoffen wird zur Produktion von Halbzeugen und Fertigprodukten auf Einschneckenextrudern aufbereitet bzw.