Plasticker-News

Anzeige

16.02.2018, 06:13 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten Optionen:       

LyondellBasell: Übernahme des Kunststoffproduzenten A. Schulman

Der internationale Chemiekonzern LyondellBasell übernimmt den US-amerikanischen Kunststoffproduzenten A. Schulman. In einer Pressemitteilung gab LyondellBasell am Donnerstag den Abschluss einer entsprechenden Vereinbarung bekannt. Demnach erwirbt der Konzern 100 Prozent der Anteile an A. Schulman, das finanzielle Volumen der Transaktion wird mit 2,25 Mrd. USD beziffert. Mit dem Abschluss der Übernahme, die noch der Genehmigung durch die zuständigen Aufsichtsbehörden bedarf, wird in der zweiten Hälfte dieses Jahres gerechnet.

Die bislang an der NASDAQ notierte A. Schulman produziert Kunststoff-Verbundwerkstoffe, Masterbatches und Thermoplaste. Das im Jahr 1928 gegründete Unternehmen hat seine Zentrale in Akron im US-Bundesstaat Ohio und beschäftigt weltweit an 54 Standorten rund 5.100 Mitarbeiter. Durch den Zusammenschluss mit der entsprechenden LyondellBasell-Sparte Advanced Polymer Solutions entsteht der aktuellen Aussendung zufolge eines der weltweit führenden Branchenunternehmen mit einem Umsatz von ca. 4,6 Mrd. USD und einem EBITDA von 446 Mio. USD in den vergangenen zwölf Monaten. Aufgrund von Synergieeffekten werden dabei innerhalb von zwei Jahren Kosteneinsparungen in Höhe von rund 150 Mio. USD erwartet.

Anzeige

LyondellBasell-CEO Bob Patel: "Die Übernahme von A. Schulman ist die natürliche Erweiterung unserer bestehenden Basis in diesem Bereich. Durch den Zusammenschluss können wir unseren Kunden mehr innovative Lösungen anbieten und künftig neben dem Automotive-Segmente auch andere wachstumsstarke Märkte wie die Branchen Verpackungsmittel, Verbrauchsgüter, Elektronik, Haushaltsgeräte, Bau und Landwirtschaft versorgen."

Der Chef von A. Schulman, Joseph M. Gingo, verwies neben dem direkten finanziellen Mehrwert für die Aktionäre u.a. auch auf die neuen beruflichen Möglichkeiten für die Beschäftigten des Unternehmens.

Die an der New Yorker Börse notierte LyondellBasell gilt als das weltweit drittgrößte Chemieunternehmen und u.a. als führender Produzent von Polyolefinen. Im Geschäftsjahr 2017 setzte der Konzern mit Verwaltungszentralen in Houston, London und Rotterdam insgesamt 34,484 Mrd. USD um und erzielte dabei ein EBITDA von 7,134 Mrd. USD und einen Nettogewinn in Höhe von 4,877 Mrd. USD.

Weitere Informationen: www.lyondellbasell.com, www.aschulman.com

LyondellBasell, Rotterdam, Niederlande

  insgesamt 81 News über "LyondellBasell" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Neue Fachbücher
Molding Simulation – Theory and Practice

Das Buch „Molding Simulation – Theory and Practice“ behandelt das Thema Spritzgießsimulation mit einer benutzerfreundlichen Vorgehensweise, die auf Fallstudien basiert und durch zahlreiche farbige Abbildungen veranschaulicht wird. [mehr]

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PP Ballenware [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

2 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren