Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 26.02.2018 um 06:06 Uhr Optionen:       

Rehau: Automobilzulieferer baut neues Werk in Ungarn - 150 Mio. Euro-Invest

Rehau Automotive, Tochter des Kunststofftechnologiekonzerns Rehau, hat den Bau eines neuen Produktionswerks in Újhartyán 40 Kilometer südlich der ungarischen Hauptstadt Budapest bekannt gegeben.

Wie Geschäftsführer Markus Grundmann während einer Pressekonferenz mitteilte, nimmt das Unternehmen für den Bau des Werks mit 63.000 qm Fläche insgesamt 150 Mio. Euro in die Hand. Am künftigen Standort sollen lackierte Karosserieteile wie Stoßfänger und aerodynamische Bauteile hergestellt werden. Die Baumaßnahmen beginnen den Plänen zufolge schon im März und sollen bis April 2019 abgeschlossen sein. "Wir bauen eine Fertigungsstätte in Újhartyán, die zu den modernsten Einrichtungen weltweit gehören wird", erklärte Grundmann.

Anzeige

Nach den Worten von Péter Szijjártó, Ungarns Minister für Außenhandel und Auswärtiges, entstehen im geplanten Rehau-Werk 727 neue Arbeitsplätze, die ungarische Regierung fördert das Projekt mit 7,1 Mrd. HUF (22,8 Mio. Euro). Der Werksneubau in Újhartyán stehe mit dem Ausbau des Daimler-Standorts im Zusammenhang, wo das Schweizer Unternehmen als einer der größten Zulieferer gelte. Parallel dazu erweitere Rehau aufgrund der dortigen Expansion des deutschen Autobauers Audi auch ihr Stoßfänger-Werk im westungarischen Győr, dabei soll die Belegschaftszahl von derzeit 400 auf 475 Personen steigen. Laut Szijjártó ist das jüngste Entwicklungsprojekt von Rehau das drittgrößte dieser Art in Ungarn seit 2014 und gemessen am Investitionsvolumen das zehntgrößte.

Die 1948 gegründete Rehau-Gruppe ist ein im Familienbesitz befindlicher Schweizer Polymerverarbeiter mit Wurzeln im oberfränkischen Rehau. Rehau ist in den Geschäftsfeldern Automotive, Bau und Industrie tätig und erwirtschaftete 2016 mit rund 20.000 Mitarbeitern an mehr als 170 Standorten weltweit einen Umsatz von 3,4 Mrd. Euro. Die Verwaltungszentrale der Unternehmensgruppe befindet sich in Muri bei Bern in der Schweiz, während die beiden Geschäftsfelder Automotive und Industrie ihren Sitz in Rehau haben. Die Automotive-Sparte ist Zulieferer einer Reihe namhafter Autobauer. Bereits seit 2005 montiert Rehau in Győr für Audi Stoßfänger-Varianten für verschiedene Modelle und hat dort 2013 ein Produktionswerk eröffnet.

Weitere Informationen: www.rehau.de

Quelle: www.nov-ost.info

Rehau AG+Co, Rehau

  insgesamt 39 News über "Rehau" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PET Ballenware [€/kg]
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Neue Fachbücher
Thermal Analysis in Practice – Fundamental Aspects

Mit der thermischen Analyse lassen sich die physikalischen oder chemischen Eigenschaften von Polymeren untersuchen, indem sie erhitzt, gekühlt oder auf einer konstanten Temperatur gehalten werden. [mehr]

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

1 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren