Plasticker-News

Anzeige

20.05.2019, 06:06 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten Optionen:       

Rompa Group: Niederländischer Kunststoffverarbeiter übernimmt ITB

Der niederländische Kunststoffverarbeiter Rompa Group verstärkt sich mit der Übernahme des ebenfalls in den Niederlanden beheimateten Branchenunternehmens ITB Group.

In einer Pressemitteilung gab Rompa kürzlich den Abschluss der Transaktion bekannt, ohne auf das finanzielle Volumen und weitere Einzelheiten einzugehen. Der Aussendung zufolge hatte sich der bisherige ITB-Eigentümer Hans van Dooremalen aus gesundheitlichen Gründen zum Verkauf des Unternehmens entschlossen und in den vergangenen Monaten mehrere potenzielle Investoren in Betracht gezogen.

Anzeige

Zur Entscheidung für Rompa erklärte van Dooremalen: "Wir glauben, dass die Rompa Group von allen Kandidaten der passendste Partner für die Übernahme der ITB-Abteile und die Sicherung der Zukunft des Unternehmens ist."

Die ITB Group produziert Präzisionskomponenten aus verschiedenen Kunststoffen und Metall für Verwendungen in der Automobilindustrie, in der Elektronikindustrie, in der Medizintechnik, in der Konsumgüterindustrie und in weiteren Branchen. Das Unternehmen hat seine Zentrale in Boxtel in der niederländischen Provinz Nordbrabant und verfügt über weitere Fertigungsstandorte im tschechischen Kladno und in Querétaro in Mexiko.

Rompa-CEO Patrick Gerard kommentierte: "Die Übernahme der ITB Group entspricht perfekt unserer Wachstumsstrategie. Durch die Verbindung unserer Stärken können wir unseren Kunden eine noch bessere Servicequalität bieten und unsere Marktanteile weiter ausbauen."

Rompa produziert eine breite Palette an Kunststoffkomponenten für ähnliche Branchen wie ITB und zählt dabei vor allem Philips sowie u.a. Bosch, Procter & Gamble, Johnson Controls und Siemens zu ihren Kunden. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich im ebenfalls in Nordbrabant gelegenen Tilburg, hinzu kommen Standorte in Tschechien, in der Slowakei, in den USA und in China. In Kürze plant das Unternehmen zudem die Eröffnung eines neuen Spritzgießwerks im deutschen Leipheim, wo Auto- und Fahrradsitzkomponenten für Britax Römer produziert werden sollen (siehe auch plasticker-News vom 07.02.2018).

Weitere Informationen:
www.rompagroup.de, www.rompagroup.com, www.itb-group.org

Rompa Group, Tilburg, Niederlande

  insgesamt 4 News über "Rompa" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PET Mahlgut [€/kg]
Neue Fachbücher
Spritzgussteile konstruieren für Praktiker

Das Fachbuch "Spritzgussteile konstruieren für Praktiker" schafft einen neuen Blickwinkel auf die Konstruktion von Kunststoffbauteilen. [mehr]