plasticker-News

Anzeige

25.05.2023, 06:06 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Arkema: Übernahme des Spezialklebstoffherstellers Polytec PT

Der französische Chemiekonzern Arkema übernimmt den deutschen Spezialklebstoffhersteller Polytec PT.

Darüber informierten beide Unternehmen dieser Tage in Pressemitteilungen, ohne auf das finanzielle Volumen und weitere Einzelheiten des Deals einzugehen. Der Abschluss der Transaktion ist bis Mitte dieses Jahres vorgesehen.

Polytec PT entwickelt, fertigt und vertreibt Spezialklebstoffe und thermische Interfacematerialien für Anwendungen in der Elektronik, Elektrotechnik und im Automobilsektor. Das Produktportfolio umfasst elektrisch und thermisch leitfähige Epoxidharzklebstoffe und Vergussmassen, UV-härtende Klebstoffe, Produkte für Hochtemperaturanwendungen sowie wiederlösbare, thermisch leitfähige Gapfiller. Das Unternehmen ist bislang Teil der Polytec-Gruppe und produziert an den Standorten Karlsbad bei Karlsruhe und Maxdorf bei Ludwigshafen. Der Jahresumsatz lag zuletzt bei etwa 15 Mio. Euro.

Anzeige

Arkema plant die Integration von Polytec PT in das Tochterunternehmen Bostik, das damit sein Produktangebot für die schnell wachsenden Batterie- und Elektronikmärkte weiter ausbaut. Strategisches Ziel in diesem Bereich sei dabei die Positionierung als vollständiger Systemanbieter mit globaler Marktpräsenz.

Achim Wiessler, Geschäftsführer von Polytec PT: "Wir freuen uns darauf, Teil der Arkema-Gruppe zu werden. Bostik ist der ideale Partner für uns. Wir können unser umfangreiches Fachwissen über wärmeleitende Produkte einbringen, um die Strategie von Bostik und Arkema zu unterstützen, ein komplettes Portfolio an innovativen Materialien für die Innen- und Außenseite von Batteriezellen anzubieten. Die globale Präsenz und die starke Entwicklungskompetenz von Bostik werden unser Wachstum auf dem Batteriemarkt, insbesondere außerhalb Europas, weiter beschleunigen."

Die in Colombes bei Paris ansässige Arkema beschäftigt weltweit rund 20.200 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2022 setzte der börsennotierte Konzern insgesamt 11,55 Mrd. Euro um und erwirtschaftete dabei ein EBITDA von 2,11 Mrd. Euro sowie einen Nettogewinn in Höhe von 1,167 Mrd. Euro.

Weitere Informationen: www.arkema.com, www.bostik.com, www.polytec-pt.com

Arkema, Colombes, Frankreich

» insgesamt 47 News über "Arkema" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Neue Fachbücher
Kunststoffchemie für Ingenieure

Mit der bereits fünften Auflage in eineinhalb Jahrzehnten liegt dieses Standardwerk "Kunststoffchemie für Ingenieure" wiederum in gründlich überarbeiteter, aktualisierter Form vor.