plasticker-News

Anzeige

28.11.2023, 06:06 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Nestlé: Schweizer finanzieren Kunststoffrecyclinganlage von Impact Recycling

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé beteiligt sich an der Finanzierung einer neuen Kunststoffrecyclinganlage des britischen Unternehmens Impact Recycling.

Laut Pressemitteilung stellt die Konzerntochter Nestlé UK & Ireland für das Projekt einen Kredit über 7 Mio. GBP (8 Mio. Euro) bereit. Darüber hinaus wird das Vorhaben mit Fördermitteln der staatlichen Innovationsagentur Innovate UK unterstützt.

Impact Recycling errichtet am Standort Durham bei Newcastle in Nordostengland eine Anlage für das Recycling von flexiblen Kunststoffverpackungen. In dem Komplex kommt das von Impact Recycling entwickelte Verfahren Baffled Oscillation Separation System ("BOSS") zur Trennung und Aufbereitung verschiedener Kunststoffe zur Anwendung. Die Anlage soll jährlich rund 25.000 Tonnen gemischten Kunststoffabfall zu Regranulaten für die Herstellung neuer Kunststofffolien verarbeiten. Die Inbetriebnahme ist im Sommer kommenden Jahres geplant. Zu den Gesamtkosten des Projekts liegen keine Angaben vor.

Anzeige

Sokhna Gueye, Leiterin des Bereichs Verpackung bei Nestlé UK & Ireland: "Ich freue mich sehr, mit Impact Recycling zusammenzuarbeiten und zur Finanzierung dieser neuen Anlage in Durham beizutragen. Wir bei Nestlé setzen uns dafür ein, dass unsere Verpackungen wiederverwertet werden können und nicht als Abfall auf der Deponie landen. Die Unterstützung innovativer Technologien wie dieser ist nur einer der vielen Schritte, die wir unternehmen, um dieses Ziel zu erreichen. In Großbritannien und Irland setzen wir unsere Bemühungen fort, um sicherzustellen, dass bis 2025 nahezu 100 Prozent unserer Verpackungen recyclingfähig werden."

David Walsh, CEO von Impact Recycling: "Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Nestlé bei dieser Initiative zur Entwicklung einer kommerziellen Recyclinganlage für flexible Kunststoffe mit einer Jahreskapazität von 25.000 Tonnen. Ohne die Finanzierung durch Nestlé wäre dieses Projekt nicht möglich."

Die 2014 gegründete Impact Recycling betreibt bislang eine "BOSS"-Recyclinganlage mit einer Jahreskapazität von 6.000 Tonnen in Newcastle.

Weitere Informationen: www.nestle.com, www.nestle.co.uk, impact-recycling.com

Nestlé UK and Ireland, Durham bei Newcastle, England

» insgesamt 1 News über "Nestlé UK and Ireland" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Aktuelle Rohstoffpreise
Neue Fachbücher
Kunststoffe in der Medizintechnik

Das Fachbuch "Kunststoffe in der Medizintechnik - Vorschriften und Regularien, Produktrealisierung, Herstellungsprozesse, Qualifizierungs- und Validierungsstrategien" ist als Leitfaden für die Anwendung von Kunststoffen in Medizinprodukten konzipiert.