Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 07.10.2015 um 06:00 Uhr Optionen:       

Bielomatik: Infrarot-Schweißen von Kunststoffen mit Vision-System zur Qualitätssicherung

Ein Infrarotkamera-System prüft die Wärmeverteilung in Kunststoffbauteilen nach dem Erwärmen und kurz vor dem Fügen. (Bild: Bielomatik)
Ein Infrarotkamera-System prüft die Wärmeverteilung in Kunststoffbauteilen nach dem Erwärmen und kurz vor dem Fügen. (Bild: Bielomatik)
Zur Verarbeitung von Baugruppen im Motorraum und von Sicherheitsbauteilen wie Schusskanälen für Airbags sind zunehmend berührungslose Verfahren wie das Infrarotschweißen, Heißgas- oder Gaskonvektionsschweißen im Einsatz. Die Qualität der Schweißungen ist jedoch nicht immer einfach zu prüfen. Für der Dokumentationspflicht unterliegende Teile ist jedoch jedes Bauteil zu prüfen und das Ergebnis zu dokumentieren. Die von den Schweißmaschinen standardmäßig überwachten Parameter sind beim berührungslosen Erwärmen für eine Qualitätsaussage zum Schweißprozess in der Regel nicht ausreichend.

Als Gegenmaßnahme entstand ein Infrarotkamera-System, das die Temperaturentwicklung in bestimmten Bereichen erfasst. Der Maschinenbediener prüft mit der Kamera nach dem Erwärmen und kurz vor dem Fügen, ob die Wärmeverteilung den Vorgabewerten, ermittelt an einem gut geschweißten und geprüften Referenzbauteil, entspricht. Wenn Dokumentationspflicht besteht, kann ein QS-Leitsystem die Kennwerte jedes einzelnen Bauteils zusammen mit Kamerabild, Maschinenparametern, Produktionsdatum und Uhrzeit oder dem Barcode speichern. Die Software lässt sich laut Entwickler den jeweiligen Anwendungen individuell anpassen und modifizieren.

Anzeige

Weiterentwicklungen gibt es auch beim Konvektionsschweißen auf Erdgasbasis. Eine zum Patent angemeldete Technologie soll, analog zu regelbaren IR-Werkzeugen auch eine individuelle Ansteuerung der einzelnen Zonen ermöglichen. Der Anwender kann den Gaszufluss mit Hilfe von Ventilen für jede Zone einzeln regeln und per Düsenregulierung fein einstellen. Das aufwendige Gaskonvektionsschweißen eignet sich laut Anbieter dank der exakter einstellbaren Temperaturverteilung und den höheren geometrischen Freiheitsgraden besser zum Fügen anspruchsvoller Bauteile aus glasfaserverstärkten Polyamiden für den Motorraum und von komplex geformten Elementen aus hochtemperaturfesten Kunststoffen. Diese Technologie sei energieeffizient, da es sich bei Gas um einen Primärenergieträger handelt.

Weitere Informationen: www.bielomatik.de

Fakuma 2015, Friedrichshafen, 13.-17.10.2015, Halle A4, Stand 4111

Bielomatik Leuze GmbH + Co. KG, Neuffen

  insgesamt 3 News über "Bielomatik" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box Fakuma 2015

Messe in Friedrichshafen
13.-17.10.2015

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PET Ballenware [€/kg]
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

2 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Robust Plastic Product Design - A Holistic Approach

Auf Basis seiner jahrzehntelangen Erfahrung bietet der Autor den Lesern einen umfassenden Einblick in alle Bereiche der Kunststofftechnik. [mehr]