Plasticker-News

Anzeige

30.08.2019, 06:00 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten Optionen:       

Plastrac: Farbdosiergeräte aus den USA – Alternatives Dosierprinzip verspricht robuste und kompakte Geräte und hochpräzises Dosieren

Kompakt und reinraumtauglich: Mit der Auslegung seiner Geräte sieht sich Plastrac perfekt auf den Einsatz in allen Branchen der Kunst­stoff­ver­ar­beit­ung vorbereitet - (Bilder: Plastrac).
Kompakt und reinraumtauglich: Mit der Auslegung seiner Geräte sieht sich Plastrac perfekt auf den Einsatz in allen Branchen der Kunst­stoff­ver­ar­beit­ung vorbereitet - (Bilder: Plastrac).
Die reinraumtauglichen Farbdosiergeräte, die der US-amerikanische Hersteller Plastrac zur K 2019 präsentiert, finden Verwendung sowohl im Spritzguss als auch in der Extrusion unter anderem in der Flaschen-, Kabel-, Fahrzeugteile-, Medizintechnik- oder Verpackungs-Produktion.

Plastrac Farbdosiergeräte werden seit dem Jahr 1995 auf dem amerikanischen Markt vertrieben und sind seit 2017 über das Headquarter in Hamburg auch in Europa erhältlich. Die Vertretung in Österreich hat seit 2018 die Feik-Kunststofftechnik Ges.m.b.H. (Speichmühlgasse 1, 2380 Perchtoldsdorf) übernommen.

Dosiergeräte von Plastrac: Einfacher Aufbau, zentrale Beschickung, leichter Wechsel.
Dosiergeräte von Plastrac: Einfacher Aufbau, zentrale Beschickung, leichter Wechsel.
Die Plastrac Geräte arbeiten laut Anbieter besonders präzise durch eine neue Technik, die gravimetrisches und volumetrisches Arbeitsprinzip kombiniert. Damit bieten sie demnach vier hauptsächliche Vorteile: Hochgenaue Dosierung, kompakte Bauweise, einfache Bedienung und deutliche Kosteneinsparungen. Mit einer Dosierleistung von 0,005g/s bis 138g/s (0,018kg/h bis 496 kg/h) und einem maximalen Durchsatz von 1.800 kg/Std. ergeben sich eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. Das modulare Design ermöglicht einfaches Auf- und Umrüsten. Material- bzw. Farbwechsel sollen in weniger als einer Minute möglich sein. Dazu müssen nur die Materialtöpfe mit den Dosierscheiben gewechselt werden. Eine Füllstandüberwachung in Verbindung mit einem akustischen und optischen Alarm ist serienmäßig. Da die Behälter aus einem klaren und bruchsicheren Kunststoff hergestellt sind, ist aber auch eine einfache visuelle Kontrolle der zu dosierenden Farben und Additive möglich.

Anzeige

Dosierprinzip
Die Dosierung erfolgt über ein Halsstück aus Edelstahl direkt in den Granulatstrom, so dass alle Komponenten in der Schnecke gemischt werden. Eine Dosierscheibe mit Taschen und Schneide soll für immer gleiches Gewicht sorgen. Das amerikanische System sei unempfindlich gegen Stöße und Vibrationen und könne auch bei großen Spritzgussmaschinen und Extrudern direkt auf den Maschinen aufgebaut werden, um eine präzisere Dosierung zu gewährleisten.

Mit Hilfe eines optionalen magnetischen Abscheidesystems kann das Fördersystem auf metallische Verunreinigungen überprüft werden. Das biete zusätzlichen Schutz für Schnecke und Werkzeug. Die kurzen Kalibrierungszeiten sollen einen schnellen Produktionsanlauf ermöglichen, wobei die Befüllung von bis zu maximal vier Komponenten über ein eigenes Ansauggebläse und dezentrale Dosiertöpfe erfolgt.

Die Plastrac Dosieranlagen sind nach Anbieterangaben

  • auch zum hochgenauen Dosieren von Mahlgut/Recyclat geeignet,
  • auch an Blasformanlagen mit bewegenden Köpfen einsetzbar,
  • weisen keine statische Aufladung und Entmischung auf,
  • für minimale Schussgewichte prädestiniert,
  • hoch präzise,
  • ohne Farbschwankungen und daher mit geringerem Materialeinsatz arbeitend,
  • reinraumtauglich durch Mehrfach-Luftfilterung, Halsstück aus Edelstahl und gekapseltes Gebläse.


K 2019, 16.-23.10.2019, Düsseldorf, Halle 11, Stand B17

Weitere Informationen: www.plastrac.com

Plastrac GmbH, Hamburg

  insgesamt 1 News über "Plastrac" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box K 2019

Messe in Düsseldorf
16.-23.10.2019

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PVC-w Mahlgut [€/kg]
Neue Fachbücher
Blown Film Extrusion - Neu mit einem Kapitel über Polymer-Rheologie

Das Buch "Blown Film Extrusion" deckt alle Aspekte der Blasfolienextrusion ab – von den Maschinen und Materialien über die Verarbeitung bis hin zu den Produkteigenschaften. [mehr]