Plasticker-News

Anzeige

26.03.2020, 06:08 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten Optionen:       

Advansa: Investmentholding Sverige Netherlands übernimmt Polyesterfaserproduzenten

Die in den Niederlanden registrierte Investmentholding Sverige Netherlands hat die Übernahme des deutschen Polyesterfaserproduzenten Advansa abgeschlossen.

Darüber informierte Advansa Anfang des Monats in einer Pressemitteilung. Zum finanziellen Volumen und zu weiteren Einzelheiten der Ende Januar vereinbarten Transaktion wurden allerdings keine Angaben gemacht.

Der aktuellen Aussendung zufolge bedeutet die Übernahme eine langfristige und nachhaltige Fortführung der Polyesterherstellung am Advansa-Standort im westfälischen Hamm. Dabei wird das Unternehmen künftig mit der indonesischen Asia Pacific Fibers (APF) kooperieren, deren Hauptgesellschafter Damiano Investment mit Sverige Netherlands verbunden ist. APF produziert und vertreibt Polyesterchips, Stapelfasern, Filamentgarne und Vliesstoffe sowie den PET-Ausgangsstoff PTA.

Anzeige

Der bisherige Advansa-CEO Heinz Meierkord, der auch weiterhin das Unternehmen führen wird, erklärte: "Der Verkauf an Sverige Netherlands ermöglicht die Fortführung der Polyesterherstellung in unserem Werk in Hamm und bietet Chancen für weitere Investitionen und weiteres Wachstum, um unsere Kunden weltweit zu bedienen. Ich bin fest davon überzeugt, dass dies im besten Interesse unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie auch unserer Kunden ist."

APF-Chef Vasudevan Ravi Shankar kommentierte: "Diese strategische Investition von Sverige Netherlands stellt einen bedeutenden Schritt in ihrer strategischen Vision dar, die Produkt- und Marktdiversifizierung bei APF mit einem breiten Portfolio von Spezial- und Mehrwertprodukten voranzutreiben und dadurch beide Unternehmen in den von uns bedienten Märkten als Marktführer zu positionieren."

Advansa ist nach eigenen Angaben ein führender europäischer Kunststofffaserhersteller. Die Produktpalette umfasst dabei u.a. Kurzschnittfasern, Stapelfasern und Faserkabel auf der Basis von Kunststoffen wie PET, PAN, Polypropylen, PLA und Polyamiden, die vor allem zur Verarbeitung zu Vliesstoffen und zur Herstellung von Verbundwerkstoffen für die Automobilindustrie und den Bausektor bestimmt sind.

Die heutige Advansa war bis 2000 Teil des US-Konzerns DuPont und firmierte bis 2005 als Joint Venture von DuPont mit der türkischen Sabanci Holding, die das Unternehmen anschließend komplett übernahm. Im Jahr 2011 wurde Advansa im Ergebnis eines Management-Buyouts vom Management und einer Investorengruppe übernommen.

Weitere Informationen: www.advansa.com, www.asiapacificfibers.com

Advansa, Hamm

  insgesamt 1 News über "Advansa" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PVC-h Mahlgut [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

6 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
The Physics of Polymer Interactions - Wechselwirkungen von Polymerketten neu erklärt

Die Wechselwirkungen zwischen den polymeren Makromolekülen beeinflussen die mechanischen und physikalischen Eigenschaften von Kunststoffen und spielen eine entscheidende Rolle bei der Verarbeitung. [mehr]