plasticker-News

Anzeige

02.04.2024, 15:51 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Rondo Plast: Schwedischer Kunststoffrecycler mit neuem Verdicher und Schneidemaschine – Recycling von neuen Kunststoffmaterialien

Der neue Verdichter ermöglicht die Verarbeitung von mehr Arten von Industrieabfällen und umfasst einen Materialtank (l.) und den Verdichtungsteil (r.), der die Dichte der Materialien erhöht - (Bilder: Rondo Plast).
Der neue Verdichter ermöglicht die Verarbeitung von mehr Arten von Industrieabfällen und umfasst einen Materialtank (l.) und den Verdichtungsteil (r.), der die Dichte der Materialien erhöht - (Bilder: Rondo Plast).
Rondo Plast mit Sitz im schwedischen Ystad hat knapp eine Million Euro in einen neuen Kunststoffverdichter zur Verdichtung von Produktionsabfällen sowie in eine neue Schneidemaschine investiert.

„Dank dieser Investition können wir jetzt mehr recycelbare Kunststofffraktionen und Produktionsabfälle von unseren Lieferanten verarbeiten als zuvor“, sagt Patrik Lindqvist, strategischer Einkäufer bei Rondo Plast. "In einigen Fällen wurde dieses Material früher als thermischer Abfall entsorgt, aber jetzt können wir es aufwerten und in unserer Produktion von hochwertigen recycelten Kunststoffcompounds wiederverwenden.

Anzeige

Verdichter mit Förderband
Verdichter mit Förderband
Seit1980 ist Rondo Plast auf die Entwicklung und Herstellung von maßgeschneiderten Kunststoffcompounds aus recycelten Rohstoffen spezialisiert. Der neue Kunststoffverdichter befindet sich in der Produktionsstätte in Ystad und ist der erste seiner Art, den die Polykemi Gruppe erworben hat. Der neue Verdichter verarbeitet hochwertige Industrieabfälle wie Fasern, Seile, Vliesstoffe, Kunststofffolien, Etiketten, Staub und Späne. Er hat eine Produktionskapazität von 4.000 Tonnen Material pro Jahr.

Nonwoven-Hygiene- und Industrieabfälle
Nonwoven-Hygiene- und Industrieabfälle
„Es handelt sich um eine für uns völlig neue Produktionstechnologie, die es uns ermöglicht, eine viel breitere Palette von Materialien zu verarbeiten, die wir zuvor aufgrund ihrer Form oder geringen Dichte nicht verarbeiten konnten“, erklärt Lindqvist. "Dadurch haben wir nicht nur Zugang zu mehr Quellen und mehr Lieferanten, sondern arbeiten auch nachhaltiger.

Teil der Investition ist eine zusätzliche Schneidemaschine, mit der auch längere oder verwickelte Faserstücke und Seile verarbeitet werden können. Diese werden dann in nun verwertbarer Form in den Verdichter gefördert und weiterverarbeitet.

Über Rondo Plast
Polyamid-Fasern
Polyamid-Fasern
Rondo Plast gehört zur Polykemi Gruppe und recycelt seit über 40 Jahren Kunststoffe. Das Unternehmen kombiniert seine langjährige Erfahrung im Kunststoffrecycling und in der Herstellung von Kunststoffcompounds aus hochwertigen recycelten Rohstoffen mit der Kompetenz der Muttergesellschaft Polykemi im Bereich der technischen Compoundierung.

Die Polykemi Gruppe hat Produktionsstätten in Ystad, Schweden, Kunshan und Chongqing, China, und Gastonia, North Carolina, USA.

Weitere Informationen:
www.polykemi.com, www.polykemi.de

Rondo Plast + Polykemi AB, Ystad, Schweden

» insgesamt 54 News über "Polykemi" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Neue Fachbücher
Auslegung von Anguss und Angusskanal - Spritz­gieß­werk­zeu­ge erfolgreich einsetzen

Das Angusssystem hat einen starken Einfluss auf den Spritzgießprozess. Dennoch wird in der Fachliteratur zum Spritzgießen die Gestaltung des Angusssystems und dessen Bedeutung oftmals nur am Rande behandelt.

Aktuelle Rohstoffpreise