Plasticker-News

Anzeige

14.11.2019, 13:04 Uhr | Lesedauer: ca. 3 Minuten Optionen:       

Haidlmair: Übernahme des Softwareanbieters Testify

Mario Haidlmair (Mitte) mit den Geschäftsführern von dataformers Thomas Gratz (links) und Wilfried Mausz (rechts) nach der Vertragsunterzeichnung - (Bild: Haidlmair).
Mario Haidlmair (Mitte) mit den Geschäftsführern von dataformers Thomas Gratz (links) und Wilfried Mausz (rechts) nach der Vertragsunterzeichnung - (Bild: Haidlmair).
Der Linzer Softwareanbieter Testify, der die gleichnamige Enterprise Lösung zur digitalen und mobilen Qualitätskontrolle entwickelt hat, war bisher eine 100 Prozenttochter der Softwareschmiede dataformers. An diesem Unternehmen ist wiederum der Nußbacher Werkzeugbauer Haidlmair mit einem Drittel beteiligt.

Nun hat sich Haidlmair kürzlich entschlossen Testify zur Gänze von dataformers zu übernehmen und als weiteres Unternehmen in die Haidmair Group einzugliedern. Mario Haidlmair, CEO von Haidlmair: „Wir sehen ein großes Potential in dieser tollen und sehr modernen Software. Seit über zwei Jahren nutzen wir sie bereits bei uns im Stammwerk und sind sehr zufrieden mit den Verbesserungen, die Testify in der Qualitätskontrolle mit sich bringt. Wir schätzen das kleine aber feine Team von Testify rund um CEO Sebastian Schindler sehr und ich freue mich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit“, wie Haidlmair betont.

Anzeige

Man hat sich nun zum Ziel gesetzt mit dem neuen Eigentümer das Wachstum weiter voranzutreiben und die Software noch breiter am Markt zu etablieren. Dazu CEO Sebastian Spindler: „Wir freuen uns natürlich sehr über den neuen Eigentümer, da wir in den letzten beiden Jahren mit dem Kunden Haidlmair bereits außerordentlich gut zusammengearbeitet haben. Es eröffnen sich durch die neue Struktur vielfältige Möglichkeiten zum Wachstum, damit zu den Success Stories der Vergangenheit für Kunden wie Plasser & Theurer oder Bombardier Transportation, noch viele weitere dazukommen.“

Über Haidlmair
Haidlmair gilt als ein führender Hersteller von Spritzgießwerkzeugen für die Produktion von Getränkekästen, Lager- & Logistikcontainer, Paletten- & Palettenboxen, Wertstoffbehälter sowie technischen und automotiven Teilen.

Das Stammwerk in Nußbach, Oberösterreich, mit seinen knapp 300 Mitarbeitern ist der Hauptsitz einer Unternehmensgruppe mit elf Unternehmen in vier Ländern (ca. 550 Mitarbeiter). Neben dem Standort in Nußbach verfügt die Haidlmair Group noch über weitere Produktionsniederlassungen in Österreich, Ungarn und Kanada. Zusätzlich stehen zwei Servicecenter für die Werkzeugwartung zur Verfügung. Ein eigenes mobiles International Service-Team für Werkzeugwartung und -reparatur beim Kunden vor Ort und für Schulungen, rundet das Angebot im Werkzeugbau ab.

Darüber hinaus gehören auch noch zwei Unternehmen (mit Standorten in Linz und Wels), die sich auf die Konzeption und die Programmierung von Individualsoftware spezialisiert haben und ein Unternehmen, das intelligente Designprodukte aus Kunststoff entwickelt, zum Portfolio der Haidlmair Group.

Über Testify
Testify bietet ein komfortables Portal (WebApp), welches unabhängig vom Anwendungsgebiet eine digitale und einfache Datenerfassung via Smartphone, Tablet und Desktop ermöglicht. Echtzeit-Zuweisung an Mitarbeiter und Teams sowie Integration von Multimedia und Arbeitsanweisungen erleichtern die Zusammenarbeit. Detail-Reporting-Dashboards geben Einblick in Qualitätsdaten und QM-Prozesse. Das System ist in vielen Bereichen der Industrie vom KMU bis zum Großkonzern im Einsatz (z.B. Plasser Theurer global, evonik Industries, ekey biometric systems, Bombardier Transportation, Haidlmair Werkzeugbau).

Weitere Informationen: www.haidlmair.at, www.testify.io

Haidlmair GmbH Werkzeugbau, Nußbach, Österreich

  insgesamt 14 News über "Haidlmair" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Neue Fachbücher
Plastics Handbook – The Resource for Plastics Engineers

Das “Plastics Handbook – The Resource for Plastics Engineers” bietet kompakt und übersichtlich alles Wissenswerte rund um die Kunststofftechnik. [mehr]

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PP Mahlgut [€/kg]
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

6 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren