Plasticker-News

Anzeige

03.08.2020, 15:36 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten Optionen:       

Celanese: Konzentration der europäischen Compounding-Kapazitäten in Forlì

Der US-amerikanische Chemiekonzern Celanese will seine Compounding-Kapazitäten in Europa in einem neuen Compounding Center of Excellence (COE) am italienischen Standort Forlì konzentrieren.

Das kündigte der Konzern kürzlich in einer Pressemitteilung an. Geplant ist dabei die Einstellung der Compounding-Tätigkeiten an den deutschen Standorten Kaiserslautern und Wehr sowie im italienischen Ferrara Marconi und deren Verlagerung nach Forlì. Als Ziele der Maßnahme gibt Celanese die weitere Optimierung des europäischen Produktionsnetzwerks der Konzernsparte Engineered Materials und den Erhalt der globalen Wettbewerbsposition an.

Anzeige

Ausschlaggebend für die Ansiedlung des neuen COE in Forlì waren die vorhandene Infrastruktur und die Expertise für die Herstellung von Hochleistungskunststoffen sowie Möglichkeiten für eine künftige Erweiterung des Standorts. Grundlage der Entscheidung war dabei laut Pressemitteilung "eine sorgfältige und kritische Bewertung aller strategischen Optionen, um das langfristige Wachstum des Unternehmens zu sichern".

Celanese plant den Aufbau des Zentrums innerhalb von rund 24 Monaten und will die Verlagerung der Produktionsanlagen nach Forlì bis Ende 2022 abschließen. In Wehr und Ferrara Marconi sollen dabei noch bis Ende Juni 2021 sowie in Kaiserslautern bis Ende Dezember 2021 Compounds produziert werden. Um eine langfristige Lösung zur Minimierung der sozialen Auswirkungen der Produktionseinstellung an den drei Standorten zu finden, ist die rasche Aufnahme von Verhandlungen mit den Mitarbeitern, lokalen Betriebsräten und Gewerkschaftsvertretern vorgesehen.

Zur Höhe der mit der Verlagerung der Compounding-Kapazitäten nach Forlì verbundenen Investitionen wurden zunächst keine Angaben gemacht. Nicht betroffen von den Konsolidierungsplänen sind die Celanese-Standorte im deutschen Utzenfeld und in Ferrara Donegani in Italien, an denen der aktuellen Aussendung zufolge die Herstellung von PA- und TPC-Compounds weitergeführt werden soll.

Der börsennotierte Celanese-Konzern hat seine Zentrale im texanischen Dallas und erwirtschaftete mit weltweit etwa 7.700 Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 6,3 Mrd. USD.

Weitere Informationen: www.celanese.com

Celanese Corporation, Dallas, Texas, USA

  insgesamt 47 News über "Celanese" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PS Granulat [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

2 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Kunststoffe in der Medizintechnik

Das Fachbuch "Kunststoffe in der Medizintechnik - Vorschriften und Regularien, Produktrealisierung, Herstellungsprozesse, Qualifizierungs- und Validierungsstrategien" ist als Leitfaden für die Anwendung von Kunststoffen in Medizinprodukten konzipiert. [mehr]