plasticker-News

Anzeige

22.12.2020, 11:00 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Neste: Erstmalige Verarbeitung von chemisch recycelten Kunststoffabfällen im industriellen Maßstab in finnischer Raffinerie

Neste hat sich das Ziel gesetzt, ab 2030 jährlich eine Million Tonnen Kunststoffabfall aus dem chemischen Recycling zu verarbeiten. Das Unternehmen plant verflüssigte Kunststoffabfälle als Rohstoff für seine fossile Raffinerie und somit als hochwertiges Drop-in-Rohmaterial für die Herstellung von neuen Kunststoffen zu nutzen – (Bild: Neste).
Neste hat sich das Ziel gesetzt, ab 2030 jährlich eine Million Tonnen Kunststoffabfall aus dem chemischen Recycling zu verarbeiten. Das Unternehmen plant verflüssigte Kunststoffabfälle als Rohstoff für seine fossile Raffinerie und somit als hochwertiges Drop-in-Rohmaterial für die Herstellung von neuen Kunststoffen zu nutzen – (Bild: Neste).
Neste hat in diesem Herbst in seiner Raffinerie in Finnland erfolgreich 400 Tonnen von verflüssigten Kunststoffabfällen aus dem chemischen Recycling verarbeitet. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, war es das erste Mal, dass Neste verflüssigte Kunststoffabfälle in einem industriellen Maßstab verarbeitet hat. Während des Betriebslaufs wurden demnach Verpackungs- und gemischte Abfallkunststoffe zu hochwertigem recyceltem Rohstoff für den Einsatz in der petrochemischen Industrie verbessert, beispielsweise für die Produktion von neuem Kunststoff.

Der Verarbeitungslauf markiert einen sehr wichtigen Meilenstein hinsichtlich Nestes strategischen Zielen, d.h. Förderung der Kreislaufwirtschaft und Ersetzen von Rohöl in den eigenen Ölraffinerien. Neste hat es sich zum Ziel gesetzt ab 2030 jährlich eine Million Tonnen Kunststoffabfall aus dem chemischen Recycling zu verarbeiten.

Anzeige

Laufende Vorbereitungen für den nächsten Verarbeitungslauf
Neste möchte das Volumen der Verarbeitung von verflüssigtem Kunststoff nach und nach erhöhen. Die Vorbereitungen für die nächsten Verarbeitungsläufe in 2021 in Neste’s fossiler Ölraffinerie in Porvoo laufen bereits.

„Wir freuen uns außerordentlich über den erfolgreichen allerersten Verarbeitungslauf mit verflüssigtem Kunststoffabfall in einem industriellen Maßstab in Finnland. Es gibt zwar noch viel zu tun, aber es ist ein riesiger Schritt für unsere Industrie, schwer zu recycelnde Kunststoffabfälle in wertvolle Ressourcen zu verwandeln, damit die Kreislaufwirtschaft Realität werden kann“, sagte Mercedes Alonso, Executive Vice President, Renewable Polymers and Chemicals von Neste. „Gemeinsam mit den erneuerbaren Einsatzprodukten, die wir bereits für die Produktion von hochwertigen Hochleistungspolymeren und -chemikalien mit reduzierter Kohlenstoffbilanz bereitstellen, werden diese neuen Volumen, die durch das chemische Recycling von Kunststoffabfällen produziert werden, einen beträchtlichen Beitrag zu einem beschleunigten Übergang hin zu einer zirkulären Bioökonomie für Kunststoffe leisten.“

Vor dem Testlauf führte Neste zusätzlich zu umfassenden Analysen im Hinblick auf die Produktionsanlagen und -prozesse umfangreiche Forschungs- und Labortests durch, um die Machbarkeit und die Sicherheit bei der Verarbeitung dieses neuen recycelten Rohmaterials zu gewährleisten.

Weitere Informationen: www.neste.de

Neste Corporation, Espoo, Finnland

» insgesamt 13 News über "Neste" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Handelsvertreter-Börse

Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland? Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten? Hier finden Sie das optimale Umfeld!

2 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

» Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Kunststoffe in der Medizintechnik

Das Fachbuch "Kunststoffe in der Medizintechnik" ist als Leitfaden für die Anwendung von Kunststoffen in Medizinprodukten konzipiert.