plasticker-News

Anzeige

08.01.2021, 14:02 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Stadler: Neues Test- und Innovationszentrum mit Schwerpunkt Kunst­stoffsortierung und Recycling in Slowenien eröffnet

Neues Test- und Innovationszentrum im slo­we­nisch­en Krsko - (Bild: Stadler).
Neues Test- und Innovationszentrum im slo­we­nisch­en Krsko - (Bild: Stadler).
Die Stadler Anlagenbau GmbH aus Altshausen, Landkreis Ravensburg, gab kürzlich die Eröffnung des neuen Test- und Innovationszentrums an ihrem Produktionsstandort im slowenischen Krsko bekannt. Die neue Einrichtung ist einerseits ein Testzentrum für Vorführungen für Kunden sowie Schulungen sowie andererseits ein Innovationszentrum, unter dessen Dach die Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten des Unternehmens im Bereich des Kunststoffsortierprozesses untergebracht sind.

Stadler bietet hier Vorführungen des Sortierprozesses an: Aufgabe, Ablösen von Etiketten, ballistische Separation, Eisen-Metallabtrennung, Abtrennung von Nichteisenmetallen, Sortierung mit Nahinfrarot-Technologie und Transport mit Förderern und Schneckenförderern. Daneben sollen in dem Zentrum Schulungen für Kunden und Mitarbeiter angeboten werden.

Anzeige

Stadler will in der neuen Anlage auch Kunststoffrecyclinglösungen testen, bei denen das Eingangsmaterial in Polymerprodukte wie PET-, HDPE- und PP-Flaschen oder LDPE-Folien sortiert und recycelt wird.

Das neue Zentrum gilt auch als ein wichtiger Forschungs- und Innovations-Hub für Stadler. „Hier in Slowenien werden wir die Kunststoffrecyclinganlage der nächsten Generation entwickeln”, erklärt Willi Stadler, Geschäftsführer der Stadler Anlagenbau GmbH. „Wir verfügen hier über hochkompetente Fachleute, die sich mit dem gesamten Prozess bestens auskennen. Die Mehrheit der Techniker, die unsere Sortiersysteme überall auf der Welt montieren, hat hier ihre Basis.”

In dieser ersten Phase ist das Test- und Innovationszentrum in einer bestehenden Halle am Stadler-Standort in Krsko untergebracht, die um eine provisorische Struktur ergänzt wurde. Auf einer überdachten Fläche von insgesamt 1.200 Quadratmetern stehen hier die Einrichtungen zur Vorführung des Sortierprozesses. Das Zentrum soll modulweise ausgebaut werden, um die Test- und Demonstrationskapazitäten zu erweitern. Das fünfköpfige Team wird von den Stadler-Ingenieuren vor Ort unterstützt.

Der Standort Krsko ist ein Produktions- und Engineering-Hub, der im Unternehmen eine zentrale Rolle spielt. Hier findet die Produktion des Stahlbaus, der Siebtrommeln, der Kettengurtförderer für schwere Lasten und der Delabeler genauso wie die Blechbearbeitung statt. Zudem befindet sich an diesem Standort die Stadler Elektrotechnik-Abteilung, die bei den Projekten des Unternehmens in aller Welt für die elektrische Installation der Anlagen und der Betriebssoftware verantwortlich ist.

Weitere Informationen: www.w-stadler.de

Stadler Anlagenbau GmbH, Altshausen

» insgesamt 1 News über "Stadler" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Handelsvertreter-Börse

Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland? Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten? Hier finden Sie das optimale Umfeld!

2 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

» Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Kunststoffe in der Medizintechnik

Das Fachbuch "Kunststoffe in der Medizintechnik" ist als Leitfaden für die Anwendung von Kunststoffen in Medizinprodukten konzipiert.