plasticker-News

Anzeige

28.02.2022, 06:04 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Theysohn Formenbau: Potentielle Investoren ziehen sich zurück – Betrieb am Standort Langenhagen muss eingestellt werden

Die Theysohn Formenbau muss ihren Betrieb einstellen. Wie es in einer Pressemitteilung von Schultze & Braun weiter heißt, mache die Tatsache, dass sich nach intensiven Verhandlungen alle potentiellen Investoren zurückgezogen hätten, diesen Schritt unausweichlich. Betroffen von der Betriebseinstellung seien rund 80 Mitarbeiter, die bereits informiert wurden (siehe auch plasticker-News vom 15.12.2021). „Wir haben alles getan, um für Theysohn Formenbau eine Fortführung zu erreichen und dazu einen international angelegten Investorenprozess aufgesetzt“, sagt der Chief Restructuring Officer Michael Böhner, der neben Tobias Hartwig (beide Schultze & Braun) bestellt ist. „Insbesondere in dem Teilbereich als Zulieferer für Automobilzulieferer ist Theysohn Formenbau in einem Bereich tätig, der durch die Kombination von Produktionseinschränkungen in der Automobilindustrie und stark gestiegenenen Energie- und Rohstoffpreisen von großer wirtschaftlicher Unsicherheit geprägt ist.“ Letztlich hätten die unsichere Neuvergabe von Aufträgen aus der Automobilindustrie dazu geführt, dass sich die potentiellen Investoren nach und nach aus den Verhandlungen zurückgezogen hätten, so Böhner weiter. Ohne einen neuen Investor, der für den Standort ein Konzept und eigene Aufträge mitbringe, sei aber eine kostendeckende Fortführung der Produktion nicht möglich und die auflaufenden Verluste würden einen wirtschaftlichen Weiterbetrieb unmöglich machen

Anzeige

Die rund 80 Mitarbeitenden am Standort Langenhagen wurden über den aktuellen Stand informiert. „Ich kann absolut nachvollziehen, dass die Enttäuschung in der Belegschaft groß ist“, sagt Böhner. „Wir haben uns das auch anders gewünscht, allerdings haben wir nun keine Alternative. Wir müssen die Ausproduktion vorbereiten, um die vorhandenen Aufträge ordnungsgemäß abzuarbeiten und die Produktion geordnet herunterzufahren.“

„Die Geschäftsleitung von Theysohn Kunststoff hat bereits Gespräche und Verhandlungen mit dem Betriebsrat aufgenommen, um die konkrete Umsetzung der Ausproduktion zu klären. Bei den Gesprächen geht es auch um eine mögliche Unterstützung der betroffenen Mitarbeiter bei ihrer beruflichen Neuorientierung“, sagt Silvio Höfer von der Kanzlei Anchor, der das Verfahren als Sachwalter begleitet. „In der Region Hannover gibt es zahlreiche Unternehmen, denen die hochqualifizierten und motivierten Mitarbeitenden von Theysohn sicherlich weiterhelfen. Ich bin daher zuversichtlich, dass die betroffenen Mitarbeitenden schnell neue Arbeitsstellen finden“, ergänzt Böhner.

Theysohn Formenbau GmbH, Langenhagen

» insgesamt 2 News über "Theysohn Formenbau" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Neue Fachbücher
Discontinuous Fiber-Reinforced Composites

Die meisten Bücher über Verbundwerkstoffe behandeln hauptsächlich Materialien, die mit Endlosfasern verstärkt sind.

Aktuelle Rohstoffpreise
Handelsvertreter-Börse

Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland? Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten? Hier finden Sie das optimale Umfeld!

3 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

» Eigene Anfragen kostenfrei inserieren