plasticker-News

Anzeige

25.05.2022, 06:06 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Ta’ziz EDC & PVC: Neuer Investor für Chlor-Alkali-JV von Ta’ziz und Reliance

Die in Abu Dhabi ansässige Shaheen Chem Holdings Investment beteiligt sich an dem von der Abu Dhabi Chemicals Derivatives Company (Ta’ziz) und der indischen Reliance Industries Ltd. (RIL) gegründeten Joint Venture Ta’ziz EDC & PVC.

Darüber informierte dieser Tage der Mutterkonzern von Ta’ziz, die staatliche Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC). Zur Höhe der von Shaheen geplanten Investitionen und zu weiteren Einzelheiten des Einstiegs bei Ta’ziz EDC & PVC wurden zunächst allerdings keine Angaben gemacht.

Anzeige

Im Rahmen des Joint Ventures ist die Errichtung des ersten integrierten Chlor-Alkali-Komplexes in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) vorgesehen. Die Gründung von Ta’ziz EDC & PVC war Ende vergangenen Jahres vereinbart worden, erst kürzlich unterzeichneten Ta’ziz und RIL den Gesellschaftsvertrag für das JV (siehe auch plasticker-News vom 02.05.2022).

Der neue Produktionskomplex soll in der Ta’ziz Industrial Chemicals Zone am Standort Ruwais im Emirat Abu Dhabi entstehen. Früheren Angaben zufolge sind dort Kapazitäten für die Produktion von 940.000 Tonnen Chlor und Ätznatron, 1,1 Mio. Tonnen Dichlorethan (EDC) und 360.000 Tonnen PVC im Jahr geplant. Die erforderlichen Investitionen werden mit insgesamt mehr als 2 Mrd. USD veranschlagt. Die endgültige Investitionsentscheidung für das Projekt soll im Laufe dieses Jahres fallen, derzeit laufen jedoch bereits die Projektierungsarbeiten für den Komplex. Die Inbetriebnahme der Anlagen ist bislang 2025 vorgesehen.

Der Einstieg von Shaheen in das JV ist das erste direkte Investment eines von privaten Investoren aus den VAE kontrollierten Unternehmens in der Ta’ziz Industrial Chemicals Zone. Dazu erklärte Ta’ziz-CEO Khaleefa Yousef Al Mheiri: "Wir freuen uns, Shaheen als strategischen Partner begrüßen zu dürfen. Diese strategische Vereinbarung festigt die Position von Ta’ziz als begehrter Partner für lokale und internationale Investitionen in die chemische Industrie der VAE. Die Partnerschaft unterstützt unsere nationale Strategie, das Wachstum und die Diversifizierung der industriellen Basis des Landes voranzutreiben, die inländischen Versorgungsketten zu stärken und Voraussetzungen für den Erfolg des Privatsektors in den Emiraten zu schaffen."

Mit der Errichtung des Chlor-Alkali-Komplexes in Ruwais reagieren die Investoren auf die weltweit weiter steigende Nachfrage nach Chlor, Ätznatron, EDC und PVC. Neben dem wachsenden indischen Markt rechnen die Partner dabei insbesondere auch mit Absatzmöglichkeiten in Südostasien und Afrika.

Weitere Informationen:
www.ril.com, www.taziz.com, www.adnoc.ae, shaheenchem.ae

Ta’ziz EDC & PVC, Vereinigte Arabische Emirate

» insgesamt 1 News über "Ta’ziz EDC & PVC" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Aktuelle Rohstoffpreise
Handelsvertreter-Börse

Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland? Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten? Hier finden Sie das optimale Umfeld!

3 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

» Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Auslegung von Anguss und Angusskanal - Spritz­gieß­werk­zeu­ge erfolgreich einsetzen

Das Angusssystem hat einen starken Einfluss auf den Spritzgießprozess. Dennoch wird in der Fachliteratur zum Spritzgießen die Gestaltung des Angusssystems und dessen Bedeutung oftmals nur am Rande behandelt.