Plasticker-News

Anzeige

20.10.2010 | Lesedauer: ca. 2 Minuten Optionen:       

Wittmann: Qualitätskontrolle mittels PCCL Inline-Untersuchung

Inspektionssystem zur Messung der visuellen Wahrnehmbarkeit von Oberflächendefekten
Inspektionssystem zur Messung der visuellen Wahrnehmbarkeit von Oberflächendefekten
Bei einer wachsenden Anzahl von Produkten ist die Qualität der Oberfläche das entscheidende Kaufkriterium. Vor allem an Produkte der New Economy wie Mobiltelefone, LCD-Displays, GPS-Geräte, aber auch Elemente der Innenausstattung von Automobilen werden hohe Anforderungen an das Aussehen der Oberflächen gestellt. Gleichzeitig zwingt der Markt zu einer laufenden Effizienzsteigerung der Herstellung. Aus diesem Grund existiert die Forderung, Konsumgüter schon während des Herstellungsprozesses zu kontrollieren und zu verbessern. Teile, welche gesetzte Anforderungen nicht erfüllen, müssen vor einer weiteren Behandlung (z.B. Beschichtung) aussortiert werden.

Die Kontrolle der Oberflächen von Produkten wird in vielen Fällen noch von menschlichen Gutachtern durchgeführt. Dieser Prozess ist sowohl zeitaufwendig als auch subjektiv, d.h. die Ergebnisse sind von der Erfahrung und der Tagesverfassung des jeweiligen Gutachters abhängig.

Anzeige

Eine neue Methode zur automatisierten Inline-Untersuchung der Sichtbarkeit von Oberflächendefekten wurde am Polymere Competence Center Leoben GmbH (PCCL) entwickelt. Durch Einbeziehen von Kenntnissen um das menschliche Wahrnehmungsverhalten in die mathematischen Messmodelle wird eine Defektauswertung bereitgestellt, deren Ergebnisse der menschlichen Wahrnehmung entsprechen und welche (fern von subjektiven Einflüssen) schnell und reproduzierbar erfolgen soll.

Ein Inspektionssystem zur Messung der visuellen Wahrnehmbarkeit von Oberflächendefekten wird am Beispiel einer Einfallsstelle auf der K2010 vorgestellt. Testmuster werden von WITTMANN BATTENFELD auf einer EcoPower 110/350 unter Einsatz des variothermen Verfahrens BFMOLD™ hergestellt. Dabei handelt es sich um hochglänzende Blenden für ein Navigationsgerät aus ABS. Die Teile werden für die Inspektion mithilfe eines WITTMANN Roboters W811 und eines pneumatischen Schlittens automatisch positioniert. Das Inspektionssystem wertet, wenn vorhanden, den Defekt aus und löst die Aussortierung betroffener Musterteile aus. Neben Einfallstellen sind zahlreiche weitere Oberflächendefekttypen wie Bindenähte und inhomogener Glanz auswertbar.

Weitere Informationen: www.wittmann-group.com, www.pccl.at

K 2010, 27.10.–3.11.2010, Düsseldorf, Halle 10, Stand A04

Wittmann Robot Systeme GmbH, Groß-Umstadt

  insgesamt 20 News über "Wittmann" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box K 2010

Messe in Düsseldorf
27.10.-3.11.2010

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PE-LD Granulat [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

1 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Einfärben von Kunststoffen

Für das Erscheinungsbild von Kunststoffprodukten und deren Veränderung im Laufe des Produktlebens hat das Einfärben der Kunststoffe eine zentrale Bedeutung. [mehr]

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages