Plasticker-News

Anzeige

11.11.2019, 06:00 Uhr | Lesedauer: ca. 3 Minuten Optionen:       

Cubicure: Neues flammhemmendes Material für SLA - UL94 V0-klassifiziertes Photopolymer auf halogenfreier Basis

Das neue flammbeständige Photopolymer Evolution FR erreicht laut Cubicure als erstes Harz für Stereolithographieverfahren die UL94 V0-Klassifizierung und findet damit Anwendung im industriellen 3D-Druck, beispielsweise Stecker und Klemmen in der Elektronikbranche - (Bilder: Cubicure).
Das neue flammbeständige Photopolymer Evolution FR erreicht laut Cubicure als erstes Harz für Stereolithographieverfahren die UL94 V0-Klassifizierung und findet damit Anwendung im industriellen 3D-Druck, beispielsweise Stecker und Klemmen in der Elektronikbranche - (Bilder: Cubicure).
UL94 V0-klassifizierte Materialien sind flammhemmend und bilden keine brennenden Tropfen. Diesen Anforderungen wird das neue Photopolymer Evolution FR von Cubicure nun gerecht. Es gilt damit als weltweit erster Kunststoff für stereolithographische Verfahren in der Additiven Fertigung, der diese, insbesondere für die Mobilitäts- und Elektronikbranche erforderliche Klassifizierung erreicht. Auf der diesjährigen Formnext in Frankfurt stellt Cubicure das neue flammhemmende Material Evolution FR erstmals vor.

Cubicure erweitert mit Evolution FR (flame-retardant) das Produktportfolio um ein flammhemmendes Photopolymer. Das neue Materialsystem ist nach Anbieterangaben schwer entflammbar und erreicht demzufolge als erstes Harz für die Stereolithographie (SLA) eine UL94 V0-Klassifizierung. Bisher seien schwer entflammbare Kunststoffe in der Additiven Fertigung nur vereinzelt mittels Material Extrusion oder Powder Bed Fusion-Verfahren verarbeitbar gewesen. Derzeit könnten jedoch nur stereolithographische Drucktechnologien mit dem, aus dem Spritzguss bekannten Präzisionsniveau mithalten. Darüber hinaus benötige es Materiallösungen mit kombinierter Wärmeformbeständigkeit (typischerweise > 70°C) und ausreichenden mechanischen Eigenschaften des finalen Bauteils (beispielsweise einer Zugfestigkeit > 30 MPa), um entsprechende industrielle Anwendungen mittels 3D-Druck realisieren zu können. Mit der Hot Lithography kombiniert Cubicure Photopolymere, die diese Thermoplast-ähnlichen Materialeigenschaften aufweisen würden, mit Fertigungstoleranzen von bis zu 10 µm.

Anzeige

Neue Anwendungsbereiche im industriellen 3D-Druck
Das flammhemmende und halogenfreie Photopolymer Evolution FR kann mit der von Cubicure entwickelten und patentierten Hot Lithography Technologie verarbeitet werden. Die Kombination aus neuartigem Materialsystem und hochpräzisem, stabilem Fertigungsprozess soll nun vor allem in der Mobilitäts- und Elektronikindustrie vielfältige neue Einsatzbereiche für den 3D-Druck eröffnen. Kunststoffe für Ersatzteile in der Bahnbranche, aber auch für Komponenten elektronischer Systeme, wie etwa Stecker oder Klemmen, durchlaufen verschiedene Zertifizierungen, um die Sicherheit der Endnutzer zu gewährleisten. Die Flammbeständigkeit, welche zufolge des UL94 Protokolls geprüft wird, sei eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen dafür.

UL94 Klassifizierung
Der amerikanische UL94 Standard ist ein Verfahren zum Test der Brennbarkeit von Kunststoffen, bei welchem die Brennzeit sowie auch das Abfallen brennender Teile oder Tropfen bewertet werden. Die V0-Klassifizierung schreibt ein eigenständiges Verlöschen der Flamme einer vertikal eingespannten Probe innerhalb von zehn Sekunden sowie ein Nachglimmen von maximal 30 Sekunden vor. Die V0-Klassifizierung, mit einer Zündquelle mit 50 Watt Leistung, gilt hierbei als eine der höchsten Klassifizierungen für flammhemmende Kunststoffe.

Über Cubicure
Die Cubicure GmbH wurde im März 2015 als Spin-Off der Technischen Universität Wien von Prof. Dr. Jürgen Stampfl (Inst. für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie) und Dr. Robert Gmeiner gegründet. Das Unternehmen ist in der additiven Fertigung von Hochleistungspolymeren tätig. Dabei greift man auf die Methode der Stereolithografie zurück (SLA), bei der ein lichthärtender Kunststoff mithilfe eines Lasers Schicht für Schicht mit hoher Präzision ausgehärtet wird. Cubicure entwickelt Photopolymere, welche in ihren Eigenschaften ähnlich jenen von technischen Thermoplasten sind. Seit 2017 bietet Cubicure eine eigens entwickelte und patentierte 3D-Druckanlage und zugehörige Materialien auf dem Markt an.

Formnext 2019, Frankfurt a.M., 19.-22. November 2019, Halle 11.1, Stand D.48

Weitere Informationen: www.cubicure.com

Cubicure GmbH, Wien, Österreich

  insgesamt 1 News über "Cubicure" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PE-LD Ballenware [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

7 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Neue Fachbücher
Präparation - Unverstärkte, hochgefüllte und verstärkte Kunststoffe – Ätzen für Strukturuntersuchungen

Die Beurteilung des Gefüges von Kunststoffen in der Mikroskopie hat sich als Mittel zur Qualitätskontrolle und Schadensanalyse etabliert. [mehr]