Plasticker-News

Anzeige

30.07.2020, 13:18 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten Optionen:       

Webasto: Produktionsstandort Hengersberg vor dem Aus

Wie der Automobilzulieferer Webasto mitteilt, steht der Produktionsstandort Hengersberg nach wie vor unter massivem Kostendruck in einem seit Jahren stagnierenden Cabriomarkt. Aufgrund des Corona-bedingten drastischen Nachfrageeinbruchs muss das Unternehmen demnach seine Produktionskapazitäten am Standort anpassen und prüft derzeit sämtliche Potenziale zur Kostensenkung und Optimierung.

Um das globale Entwicklungs- und Produktionsnetzwerk besser auslasten zu können, wurden verschiedene Szenarien ausgearbeitet. So sei geplant, Produktionsschritte sowohl in der Cabrio- als auch Batteriefertigung örtlich zusammenzuführen und Synergien innerhalb der Unternehmensgruppe besser zu nutzen.

Anzeige

Für den Standort Hengersberg bedeutet das, dass das Cabrio-Kompetenzzentrum für Rohbau in das in unmittelbarer Nähe gelegene Verwaltungs- und Entwicklungszentrum umziehen soll. Die aufgrund der angespannten wirtschaftlichen Situation deutlich reduzierte Endmontage aktueller Kundenprojekte soll in das Webasto Werk Velky Meder in der Slowakei integriert werden. Die Herstellung von Zulieferprodukten für Batteriesysteme soll im Webasto Werk Schierling zusammengeführt werden, an dem seit Herbst 2019 Batteriesysteme von Webasto produziert werden. Der im letzten Jahr in Hengersberg neu aufgebaute Testing-Bereich und Prototypenbau mit Kleinserienfertigung für Batteriesysteme ist den weiteren Angaben nach von den geplanten Veränderungen nicht betroffen.

Derzeit arbeitet das Unternehmen demnach gemeinsam mit dem Betriebsrat in Hengersberg an einer fairen und möglichst sozialverträglichen Lösung. Das schließt auch das Angebot für einen Wechsel an andere Webasto Standorte ein.

Weitere Informationen: www.webasto-group.com

Webasto SE, Stockdorf

  insgesamt 22 News über "Webasto" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!



Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

5 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PA 6.6 Granulat [€/kg]
Neue Fachbücher
Einführung Kunststoffrecycling - Ökonomische, ökologische und technische Aspekte der Kunststoffabfallverwertung

Das Fachbuch "Einführung Kunststoffrecycling - Ökonomische, ökologische und technische Aspekte der Kunststoffabfallverwertung" zeigt das oftmals unterschätzte Marktpotenzial von Kunststoffrecycling, indem es wirtschaftliche, ökologische und technische Aspekte des Themas beleuchtet. [mehr]