plasticker-News

Anzeige

11.10.2023, 06:00 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Netstal: ICM-Dünnwandbecher aus 100 Prozent PP - Neue Steuerungsgeneration Axos 9

34 Prozent leichter: Der im Spritzprägeverfahren produzierte Becher bringt nur noch 5,4 g auf die Waage - (Bilder: Netstal).
34 Prozent leichter: Der im Spritzprägeverfahren produzierte Becher bringt nur noch 5,4 g auf die Waage - (Bilder: Netstal).
Auf der Fakuma 2023 produziert Netstal im Spritzprägeverfahren eine für die Kreislaufwirtschaft optimierte Dünnwandverpackung. Als weiteres Highlight nennt das Unternehmen die neue Steuerungsgeneration Axos 9.

Der Joghurtbecher, den Netstal präsentiert, besitzt ein Füllvolumen von 200 g bei einem Teilegewicht von nur 5,4 g und einer Wandstärke 0,3 mm. Da Becher und Label zu 100 Prozent aus Polypropylen (PP) bestehen, soll die Verpackung besonders gut im Recycling verwertbar sein. Im Gegensatz zu einem konventionellen In-Mold-Label soll sich das Label im mechanischen Recyclingprozess ablösen. Der PP-Stream soll so nicht beeinträchtigt werden, da Druckfarbenpartikel vom reinen PP separiert werden. Mit dem Spritzprägeverfahren (Injection Compression Molding, kurz ICM) verringert sich das Gewicht des Bechers laut Netstal um 34 Prozent. Aus der Kombination des ICM-Verfahrens und einer Produktoptimierung soll sich zusätzlich ein um 27 Prozent reduziertes Packvolumen ergeben. Die Dünnwandverpackung für Molkereiprodukte entsteht in vier Kavitäten bei einer Zykluszeit von 2,7 Sekunden in einer Elion 1750 mit hybridem Spritzaggregat.

Anzeige

Die für das Recycling optimierte Packaging-Anwendung entstand in Zusammenarbeit mit den Systempartnern Glaroform, Beck Automation, Sabic, IPB Printing, motan, Regloplas und Uniform Color. Entwicklungspartner aus der Lebensmittelindustrie ist die Emmi AG, die laut Netstal größte Abfüllerin für Molkereiprodukte. Die Spezifikationen der Verpackung wurden mit und unter Anleitung der Anforderungen von Emmi optimiert. Dabei sollte das bisherige Erscheinungsbild des Bechers beibehalten werden.

Die neue Axos-Steuerung ist serienmässig mit Smart Operation ausgestattet.
Die neue Axos-Steuerung ist serienmässig mit Smart Operation ausgestattet.
Neue Axos-Steuerung
Mit Axos 9 bringt Netstal zur Fakuma 2023 eine neue Generation seiner Steuerungstechnologie auf die Maschinen der Baureihen Elion und Elios. Durch die Integration von Smart Operation sollen Mitarbeitende im Produktionsumfeld die Maschinen schnell, sicher und effektiv bedienen können. Das Feature war bisher als kostenpflichtige Option erhältlich und gehört ab Axos 9 zum Lieferumfang.

Weitere Verpackungs-Anwendung
Mit einer vollelektrischen Elion 2200 ist Netstal bei seinem türkischen Werkzeugpartner Ceylan zu Gast. In vier Kavitäten werden 150 g Margarine-Schalen mit IML-Dekoration hergestellt. Bei einem Schussgewicht von 42 g beträgt die Zykluszeit 3,8 Sekunden. Das IML-System mit Seitenentnahme, Kamerakontrolle und Verpackungseinheit kommt von Eurasia Robotic aus der Türkei. Die schlüsselfertige Produktionsanlage läuft auf dem Stand von Ceylan, Halle A3, Stand 3105.

Fakuma 2023, Friedrichshafen, 17.-21. Oktober 2023, Halle B3, Stand 3119

Weitere Informationen: www.netstal.com

Netstal Maschinen AG, Näfels, Schweiz

» insgesamt 456 News über "Netstal" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Neue Fachbücher
Auslegung von Anguss und Angusskanal - Spritz­gieß­werk­zeu­ge erfolgreich einsetzen

Das Angusssystem hat einen starken Einfluss auf den Spritzgießprozess. Dennoch wird in der Fachliteratur zum Spritzgießen die Gestaltung des Angusssystems und dessen Bedeutung oftmals nur am Rande behandelt.