Plasticker-News

Anzeige

11.11.2019, 13:47 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten Optionen:       

adidas: Sportschuhproduktion in den Speedfactories in Ansbach und Atlanta wird eingestellt – Verlagerung nach Asien

adidas wird seine Speedfactory-Technologien zur Produktion von Sportschuhen ab Ende dieses Jahres bei zwei seiner Zulieferbetriebe in Asien einsetzen. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, verspricht man sich davon eine bessere Ausnutzung bestehender Produktionskapazitäten und mehr Flexibilität in der Produktgestaltung.

Die Produktion in den beiden Speedfactories in Ansbach und Atlanta wird demzufolge bis spätestens April 2020 eingestellt. Mittel und Kapazitäten will adidas in Zukunft noch stärker auf die Modernisierung der übrigen Zulieferbetriebe und den Einsatz von 4D-Technologie bei der Schuhproduktion konzentrieren.

Anzeige

„Die Speedfactories haben wesentlich dazu beigetragen, unsere Fertigungsinnovation und -fähigkeit zu fördern. Durch verkürzte Entwicklungs- und Produktionsvorlaufzeiten haben wir für ausgewählte Kunden kurzfristig individuelle und anlassbezogene Produkte entwickelt. Durch diese Erkenntnisse und den Einsatz der neuen Produktionstechnologien und Prozesse in unseren bestehenden Zulieferbetrieben können wir jetzt Produktionskapazitäten flexibler und wirtschaftlicher nutzen und gleichzeitig das Sortiment an Produkten mit kurzer Fertigungszeit schneller ausweiten“, sagte Martin Shankland, Vorstandsmitglied der adidas AG, verantwortlich für Global Operations.

So sollen künftig nicht mehr nur Laufschuhe, sondern auch Modelle weiterer Produktkategorien in kurzer Dauer und unter Einsatz der in den Speedfactories entwickelten Produktionsprozesse produziert werden.

Fertigungsprozesse entwickeln, verbessern und testen will adidas allerdings weiterhin in Deutschland. Künftig sollen Prozessinnovationen in der adidas Produktionsstätte in Scheinfeld, im sogenannten adiLab, gebündelt und vorangetrieben werden.

Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Oechsler
Die Zusammenarbeit mit Oechsler, dem Betreiber der Speedfactories in Ansbach und Atlanta, mit dem adidas auch in anderen Fertigungsbereichen kooperiert, will das Unternehmen fortsetzen. So will adidas mit Oechsler auch weiterhin beispielsweise bei der Produktion von Sohlen für Schuhe mit der Boost-Technologie, Sohlen für Fußballschuhe und beim Druck von 4D-Sohlen zusammenarbeiten.

Weitere Informationen: www.adidas-group.com, www.oechsler.com

adidas AG, Herzogenaurach

  insgesamt 4 News über "adidas AG" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PA 6 Mahlgut [€/kg]
Neue Fachbücher
Plastics Handbook – The Resource for Plastics Engineers

Das “Plastics Handbook – The Resource for Plastics Engineers” bietet kompakt und übersichtlich alles Wissenswerte rund um die Kunststofftechnik. [mehr]

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

5 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages