Plasticker-News

Anzeige

12.11.2019, 10:07 Uhr | Lesedauer: ca. 3 Minuten Optionen:       

BASF 3D Printing Solutions: Industrielle 3D-Druck Lösungen - „Forward AM“ als neue Marke - Skalierbare Anwendungen und Partnerschaften - Präsentation 3D-gedruckter Schuhe

Mit innovativem industriellen 3D-Druck Produkt- und Service-Portfolio präsentiert sich BASF 3D Printing Solutions mit neuem Markenauftritt auf der Formnext 2019 - (Bild: BASF 3D Printing Solutions).
Mit innovativem industriellen 3D-Druck Produkt- und Service-Portfolio präsentiert sich BASF 3D Printing Solutions mit neuem Markenauftritt auf der Formnext 2019 - (Bild: BASF 3D Printing Solutions).
Mit einer erweiterten Produktpalette und neuem Markenauftritt präsentiert sich BASF 3D Printing Solutions (B3DPS) auf der Formnext 2019. Mit der Einführung der neuen Marke „Forward AM“ verfolgt B3DPS das Ziel, die Industrialisierung der additiven Fertigung voranzutreiben. „Forward“, aus dem Englischen kommend, bedeutet „vorwärts“ oder auch „fortschrittlich“. AM steht für „Additive Manufacturing“. Das neue Logo mit einem Pfeilsymbol sowie der Slogan „Innovating Additive Manufacturing“ untermalen die Vorwärtsbewegung in die industrielle Fertigung.

Breites Produktportfolio mit erweitertem Service-Angebot
Unter der Marke Forward AM werden Material- und Service-Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette von einer Produktidee bis zu dessen Produktion - von Powder Bed Fusion über Plastik- und Metallfilamente bis hin zu Photopolymeren - angeboten

Darüber hinaus lädt Forward AM dazu ein, das umfassende Additive Manufacturing Service-Angebot zu entdecken: Das Service-Portfolio umfasst ganzheitlich das „virtuelle Engineering“ – begonnen mit dem ersten Designkonzept eines Bauteiles („Design for AM“) über dessen Simulation („Ultrasim”), inklusive Druck und Nachbearbeitung („Finishing“) bis hin zu Scannen und Testen.

Anzeige


Das B3DPS Portfolio soll zudem ab dem ersten Quartal 2020 um ein flexibles Coating erweitert werden. Dieses eignet sich laut Unternehmen insbesondere für die flexiblen Materialien wie das elastische „Ultrasint“ TPU 01, das gemeinsam mit HP für deren Jet Fusion 3D-Drucker entwickelt wurde. Das neue Coating, das für spezielle Applikationen eingesetzt werden kann, wird in den Farben Schwarz, Weiß, Silber Metallic und Transparent im Sortiment zu finden sein.

Ausgebaut wird ebenso das Portfolio der thermoplastischen Ultrafuse-Filamente – mit Beginn der Testvermarktung von Ultrafuse TPU 95A, Ultrafuse ABS ESD und Ultrafuse PEI 9085. Mustermengen sollen ab Januar 2020 verfügbar sein; größere Produktmengen sollen ab Ende des ersten Quartals 2020 erhältlich sein. Auf dem Messestand der B3DPS wird Fachbesuchern das neue Keramik-Filament vorgestellt.

Vielfältige Anwendungen und Partnerschaftsprojekte
Auch dieses Jahr hat Forward AM besondere Anwendungsbeispiele und Kunden-Bauteile aus verschiedenen Branchen im Programm: Der erste Blickfang auf dem Messestand sind 3D-gedruckte großformatige Fassadenelemente, mit rund einem Meter Breite und zwei Metern Höhe. Ebenso können sich die Besucher auf ein 3D-gedrucktes Surfbrett aus recycelten Filamenten („Ultrafuse rPET“) in Originalgröße freuen.

Für einen Motorträger, der in Zusammenarbeit mit Daimler entwickelt wurde, wird das „Ultrasint“ PA6 MF eingesetzt. Das Material aus der Polyamid Reihe sei äußerst steif und strapazierfähig und kann auf Farsoon Hochtemperatur Druckern eingesetzt werden. An diesem und anderen Anwendungsbeispielen zeigen die Experten Möglichkeiten und Mehrwert von 3D-gedruckten Bauteilen auf. In Fallstudien können Interessierte außerdem mehr über die Wirtschaftlichkeit der industriellen additiven Fertigung lernen, beispielsweise am Kameragehäuse aus Ultracur3D. Diese Analyse wurde in Zusammenarbeit mit Origin erstellt.

3D-gedruckte Schuhe
3D-Druck in der Herstellung von Schuhen wird von der Industrie zunehmend geschätzt. Das Team von Forward AM treibt dieses Thema mit Kooperationspartnern voran und präsentiert die Ergebnisse live.

Formnext 2019, Frankfurt a.M., 19.-22. November 2019, Halle 12.1, Stand D21

Weitere Informationen: www.basf.com

BASF 3D Printing Solutions GmbH, Heidelberg

  insgesamt 609 News über "BASF 3D Printing Solutions" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Neue Fachbücher
Energie in der Kunststofftechnik - Grundlagen und Anwendungen für Ingenieure

Das Fachbuch "Energie in der Kunststofftechnik - Grundlagen und Anwendungen für Ingenieure" vermittelt die Grundlagen für die Bearbeitung wärmetechnischer Fragen bei der Verarbeitung von Kunststoffen. [mehr]

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

5 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PE-LD Ballenware [€/kg]