plasticker-News

Anzeige

06.01.2022, 15:55 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

ADNOC + Reliance: JV für Chlor-Alkali-Komplex in Ruwais gegründet

Die Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) und die indische Reliance Industries Ltd. (RIL) haben die Gründung eines Joint Ventures für die Errichtung des ersten integrierten Chlor-Alkali-Komplexes in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) vereinbart.

Laut Pressemitteilung wurden die entsprechenden Dokumente in der vergangenen Woche von der ADNOC-Tochter Abu Dhabi Chemicals Derivatives (Ta’ziz) und RIL in Abu Dhabi unterzeichnet. Bereits im Sommer dieses Jahres hatten ADNOC und Reliance eine strategische Partnerschaft für das Projekt geschlossen (siehe auch plasticker-News vom 05.07.2021).

Anzeige

Der von dem Joint Venture Ta’ziz EDC & PVC geplante neue Produktionskomplex soll in der Ta’ziz Industrial Chemicals Zone am Standort Ruwais im Emirat Abu Dhabi entstehen. Früheren Angaben zufolge sind dort Kapazitäten für die Produktion von 940.000 Tonnen Chlor und Ätznatron, 1,1 Mio. Tonnen Dichlorethan (EDC) und 360.000 Tonnen PVC im Jahr vorgesehen. In der aktuellen Aussendung werden die erforderlichen Investitionen mit insgesamt rund zwei Mrd. USD veranschlagt. Derzeit laufen bereits die Projektierungsarbeiten für den Komplex, mit der Inbetriebnahme der Anlagen wird im Jahr 2025 gerechnet.

RIL-Chef Mukesh Ambani erklärte: "Dieses Joint Venture zwischen Reliance Industries Limited und ADNOC wird die langjährigen und geschätzten Beziehungen zwischen Indien und den VAE weiter festigen. Wir freuen uns, dass wir die ersten Projekte in der Vinylkette in den VAE in der Ta'ziz Industrial Chemicals Zone realisieren werden, die sich zu einer globalen Drehscheibe für die chemische Industrie entwickelt."

ADNOC und RIL reagieren mit dem Projekt auf die weltweit weiter steigende Nachfrage nach Chlor, Ätznatron, EDC und PVC. Neben dem wachsenden indischen Markt rechnen die Partner dabei insbesondere auch mit Absatzmöglichkeiten in Südostasien und Afrika.

Die in Mumbai ansässige Reliance gehört zu den größten Industriekonzernen Indiens und berichtet für das im März 2021 zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2020/21 einen Nettogewinn von 537 Mrd. INR (6,3 Mrd. Euro) aus konsolidierten Umsätzen in Höhe von 5.392,4 Mrd. INR (62,9 Mrd. Euro).

Weitere Informationen: www.adnoc.ae, www.ril.com, www.taziz.com

ADNOC + Reliance , Vereinigte Arabische Emiraten

» insgesamt 2 News über "ADNOC + Reliance " im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Neue Fachbücher
Einführung Kunststoffrecycling - Ökonomische, ökologische und technische Aspekte der Kunststoffabfallverwertung

Das Fachbuch "Einführung Kunststoffrecycling - Ökonomische, ökologische und technische Aspekte der Kunststoffabfallverwertung" zeigt das oftmals unterschätzte Marktpotenzial von Kunststoffrecycling, indem es wirtschaftliche, ökologische und technische Aspekte des Themas beleuchtet.

Aktuelle Rohstoffpreise
Handelsvertreter-Börse

Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland? Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten? Hier finden Sie das optimale Umfeld!

1 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

» Eigene Anfragen kostenfrei inserieren