plasticker-News

Anzeige

09.08.2022, 10:53 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Hella: Ausstieg aus Joint Venture HBPO – Verkauf der Anteile an Plastic Omnium

Der unter der Dachmarke „Forvia“ agierende, international aufgestellte Automobilzulieferer Hella hat den Verkauf seiner 33,33-prozentigen Beteiligung am Gemeinschaftsunternehmen HBPO Beteiligungsgesellschaft mbH („HBPO“) an den Mitgesellschafter Plastic Omnium beschlossen. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, wurde kürzlich ein entsprechender Anteilskauf- und Abtretungsvertrag unterzeichnet. Der vereinbarte Kaufpreis beläuft sich demnach auf 290 Millionen Euro (einschließlich einer Dividende in Höhe von rund 8 Millionen Euro). Vorbehaltlich der regulatorischen Genehmigungen durch die zuständigen Behörden wird mit dem Abschluss der Transaktion („Closing“) im vierten Quartal des Jahres 2022 gerechnet.

Anzeige

Mit dem geplanten Verkauf seiner Anteile am Joint Venture HBPO verfolgt der Automobilzulieferer Hella den Kurs eines konsequenten Portfoliomanagements. Michel Favre, Vorsitzender der Hella Geschäftsführung: „Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir das Joint Venture HBPO als einen der führenden Anbieter für hochintegrierte Frontend-Module erfolgreich positioniert. Um unser Profil als fokussiertes Technologieunternehmen mit den Kerngeschäftsfeldern Licht, Elektronik sowie Lifecycle Solutions weiter zu schärfen, haben wir uns jetzt für den Ausstieg entschieden. Durch den Kauf unserer Anteile am Joint Venture eröffnet sich für unseren bisherigen Partner Plastic Omnium zugleich die Möglichkeit, die Weiterentwicklung von HBPO noch zielgerichteter zu verfolgen und damit allen Stakeholdern eine starke Perspektive zu bieten.“

Die HBPO GmbH mit Sitz in Lippstadt entstand im Jahr 2004 als gleichberechtigtes Joint Venture der drei Automobilzulieferer Hella, Behr (heute Mahle) und Plastic Omnium. Mahle hatte im Jahr 2018 seinen 33,33-prozentigen Anteil an Plastic Omnium veräußert (siehe auch plasticker-News vom 08.03.2018). Im Kalenderjahr 2021 hat HBPO einen Umsatz in Höhe von 2,2 Milliarden Euro erwirtschaftet und ist mit 2.800 Beschäftigten an über 30 Standorten in Europa, Asien und Amerika präsent.

Weitere Informationen: www.hella.com

Hella KGaA Hueck & Co., Lippstadt

» insgesamt 23 News über "Hella" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Handelsvertreter-Börse

Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland? Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten? Hier finden Sie das optimale Umfeld!

1 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

» Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Discontinuous Fiber-Reinforced Composites

Die meisten Bücher über Verbundwerkstoffe behandeln hauptsächlich Materialien, die mit Endlosfasern verstärkt sind.