plasticker-News

Anzeige

24.08.2023, 06:06 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Amcor + Mondelēz: Investition in Recyclinganlage von Licella

Der australische Verpackungsmittelhersteller Amcor und der Lebensmittelkonzern Mondelēz International unterstützen das Technologieunternehmen Licella bei der Errichtung einer modernen Kunststoffrecyclinganlage in der Nähe von Melbourne.

In einer gemeinsamen Pressemitteilung kündigen Amcor und Mondelēz kürzlich Investitionen bei Licella an. Zum Umfang des geplanten finanziellen Engagements wurden keine weiteren Angaben gemacht. Der Aussendung zufolge sollen die Mittel jedoch in die von Licella geplante Recyclinganlage Advanced Recycling Victoria am Standort Altona südwestlich von Melbourne fließen.

Anzeige

Der Komplex wird zunächst über Kapazitäten für das Recycling von jährlich etwa 20.000 Tonnen Kunststoffabfall verfügen und soll langfristig auf eine Jahreskapazität von bis zu 120.000 Tonnen ausgebaut werden. Zur Anwendung gelangt dabei die von Licella entwickelte hydrothermale CatHTR-Technologie, die Wasser, Hitze und Druck für das Recycling von gemischten Kunststoffabfällen zu neuen Ausgangsstoffen für die Kunststoffherstellung nutzt.

Licella-CEO Len Humphreys erklärte: "Es handelt sich um die weltweit führende Technologie dieser Art, die hier in Australien entwickelt wurde. Diese Investition wird dazu beitragen, unsere australische Anlage in einer Zeit weiterzuentwickeln, in der die Nachfrage nach nachhaltigen Kunststofflösungen und recycelten Materialien in Lebensmittelqualität weiter steigt."

Amcor reagiert mit der Beteiligung an dem Projekt ebenfalls auf die weiter steigende Nachfrage nach recycelten Verpackungsmaterialien. Dazu sagte Konzernmanager Frank Lehmann: "Amcor ist ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, in neue Technologien zu investieren, die unseren Kunden, den Verbrauchern und unserem Planeten langfristige Vorteile bringen. Partnerschaften wie diese verbessern unsere Fähigkeit, innovative Lösungen für Kunden wie Mondelēz zu liefern." Und die Mondelēz-Managerin Christine Montenegro McGrath kommentierte: "Diese Investition bringt mehrere Stakeholder in der Lieferkette zusammen, um die Infrastruktur und die Technologie zu skalieren, die für eine nachhaltigere Zukunft für Kunststoffe erforderlich sind."

Licella wurde 2008 gegründet und hat ihren Sitz in Sidney. Auf der von Licella entwickelten CatHTR-Technologie basiert u.a. auch das Recyclingverfahren HydroPRS des britischen Unternehmens Mura Technology (siehe auch plasticker-News vom 20.09.2022).

Amcor produziert eine breite Palette an festen und flexiblen Kunststoffverpackungen. Der börsennotierte Konzern hat seinen Hauptsitz in Melbourne und beschäftigt an 220 Standorten in 43 Ländern insgesamt etwa 44.000 Mitarbeiter.

Weitere Informationen:
www.amcor.com, www.mondelezinternational.com, www.licella.com, advancedrecyclingvictoria.com

Amcor Limited + Mondelēz, Melbourne, Australien

» insgesamt 22 News über "Amcor + Mondelēz" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Neue Fachbücher
Kunststoffe in der Medizintechnik

Das Fachbuch "Kunststoffe in der Medizintechnik - Vorschriften und Regularien, Produktrealisierung, Herstellungsprozesse, Qualifizierungs- und Validierungsstrategien" ist als Leitfaden für die Anwendung von Kunststoffen in Medizinprodukten konzipiert.

Aktuelle Rohstoffpreise