plasticker-News

Anzeige

14.02.2024, 12:03 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Eko-Punkt: „Circular Contracting“ - Versorgung mit hochwertigen Post-Consumer-Rezyklaten vertraglich absichern

Mit Circular Contracting von Eko-Punkt stellen Her­steller von Verpackungen eine ausreichende Meng­en­ver­sorgung mit hochwertigen Post-Consumer-Rezyklaten sicher - (Bild: fuenf6 – Joachim Stretz).
Mit Circular Contracting von Eko-Punkt stellen Her­steller von Verpackungen eine ausreichende Meng­en­ver­sorgung mit hochwertigen Post-Consumer-Rezyklaten sicher - (Bild: fuenf6 – Joachim Stretz).
Eko-Punkt bietet mit „Circular Contracting“ Unternehmen jetzt die Möglichkeit, ihre Versorgung mit hochwertigen Post-Consumer-Rezyklaten vertraglich abzusichern.

Eine Möglichkeit, sich als Inverkehrbringer von Verpackungen gegen zukünftige Versorgungsengpässe abzusichern, bietet Eko-Punkt, das Duale System von Remondis, jetzt mit seinem Vertragsmodell „Circular Contracting“. Es verbindet die gesetzlich vorgeschriebene Lizenzierungspflicht mit der vertraglich abgesicherten Lieferung hochwertiger Post-Consumer-Rezyklate, und das auch langfristig. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, erhalten Kunden im Gegenzug für ihre bei Eko-Punkt lizenzierten Verpackungen ein entsprechendes Mengenäquivalent an hochwertigen Recyclingwertstoffen, um die bisher verwendeten Primärrohstoffe zu ersetzen. Auf diese Weise können Unternehmen auf ökologische Weise immer wieder neue Verpackungen produzieren. Sie behalten dabei nicht nur die Rohstoffhoheit, führen ihre Verpackungsmaterialien einem echten Kreislauf zu und leisten damit einen nachweisbaren Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz, sondern erfüllen zudem die Vorgaben zum Rezyklat-Einsatz der geplanten EU-Verpackungsverordnung (PPWR).

Anzeige

Vorreiter beim zirkulären Verpackungsmanagement
Als Duales System von Remondis sieht sich Eko-Punkt in einer Vorreiterrolle beim zirkulären Verpackungsmanagement: „Kurz- bis mittelfristig wollen wir für Handel und Industrie der Vertragspartner in Sachen Verpackungen sein, der ohne Wenn und Aber den kompletten Service bietet. Inklusive garantierter, auch langfristiger Versorgungssicherheit mit Post-Consumer-Rezyklaten“, sagt Stefan Munz, Leiter Innovation und Nachhaltigkeit bei Eko-Punkt. „Das können wir so selbstbewusst sagen, weil wir früher als andere begonnen haben, auf dieses Ziel hinzuarbeiten.“ Innerhalb der Remondis-Gruppe hat Eko-Punkt demzufolge schon heute Zugriff auf das für die Rezyklatproduktion benötigte Inputmaterial. „Wo andere erst noch komplette Strukturen aufbauen müssen“, so Munz, „bündeln wir als Kompetenzzentrum Verpackung zu einem Angebot, was von uns im Einzelnen schon seit Jahren vorbildlich praktiziert wird: sammeln, sortieren, recyceln und nachhaltig gestalten.“

Neben der Lizenzierung und der Belieferung mit Rezyklaten bietet Eko-Punkt auch die Prüfung von Verpackungen im Hinblick auf ihre Recyclingfähigkeit an und berät bei der Optimierung ihres Ökodesigns.

Weitere Informationen: www.eko-punkt.de, www.remondis.de

Eko-Punkt GmbH & Co. KG, Köln

» insgesamt 1 News über "Eko-Punkt" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Neue Fachbücher
Kunststoffchemie für Ingenieure

Mit der bereits fünften Auflage in eineinhalb Jahrzehnten liegt dieses Standardwerk "Kunststoffchemie für Ingenieure" wiederum in gründlich überarbeiteter, aktualisierter Form vor.

Aktuelle Rohstoffpreise