Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 02.09.2015 um 06:00 Uhr Optionen:       

K.D. Feddersen: „Leichtbau – Mehrwert – Service“ im Fokus

Mit dem Claim "Think Value" will die K.D. Feddersen GmbH & Co. KG ausdrücken, dass sie ihren Kunden "Mehrwert" bieten möchte. Aber auch die Themen "Leichtbau" und "Service" stehen auf der diesjährigen Fakuma im Fokus des Hamburger Kunststoffdistributors.

Service
Bereits im Januar 2015 hat der Distributor mit der Reorganisation seines Vertriebs den Fokus auf eine noch intensivere technische Betreuung seiner Kunden gelegt. Die Anzahl der Business Development Manager, sprich Anwendungsentwickler, in Deutschland wurde nochmals aufgestockt, um dem gesteigerten Bedarf an technischen Dienstleistungen gerecht werden und noch schneller auf technische Anfragen der Kunden reagieren zu können.

Anzeige


Mehrwert
In den letzten Jahren haben sich immer neue Einsatzbereiche mit erweiterten Anforderungen für technische Kunststoffe aufgetan. Die großen Kunststoffhersteller haben darauf mit speziell modifizierten Materialien reagiert.

Dass man mit hochwertigen technischen Kunststoffen Kosten reduzieren und zusätzlichen Mehrwert erzeugen kann, zeigt K.D. Feddersen am Beispiel ausgewählter Produkte aus seinem Portfolio, die sich laut Anbieter wie folgt auszeichnen:

"Multilon" (PC/ABS) aus dem Hause Teijin
  • 10 % reduzierte Zykluszeiten
  • 10 % reduzierter Einspritzdruck
  • 20 % verbesserte Druckübertragung in das Spritzgießwerkzeug

Weitere Vorteile des Produkts zeigen sich in einer verbesserten Oberflächenabbildung und geringeren Ausschussraten in der Produktion und beim Lackieren. Das Produkt ist besonders für Anwendungen im Automobil-Innenraum geeignet.

"Softell" (Soft Touch PP-Compound) aus dem Hause LyondellBasell
  • Einzigartige "Soft-Touch" Haptik, ohne zusätzliche Lackierung
  • Auch Effekte, wie z.B. eine Ledernarbung inkl. Naht, können mit "Softell" und dem entsprechenden Spritzgusswerkzeug erzeugt werden
  • Hohe Geräuschdämpfung
  • Hervorragende Einfärbbarkeit
  • Ausgezeichnete Bindenahtfestigkeit und Schlagzähigkeit

Aufgrund seiner sehr guten Emissionswerte ist das Produkt ebenfalls besonders für Anwendungen im Automobil-Innenraum geeignet und ersetzt somit lackierte oder mit PVC-Haut überzogene Bauteile und sorgt folglich für reduzierte Prozesskosten.

"Fortron" ICE PPS aus dem Hause Celanese
  • Schneller kristallisierendes Produkt
  • Bis zu 25 % reduzierte Zykluszeiten möglich

"Hostaform" XGC (POM-GF) aus dem Hause Celanese
  • Neue Glasfaser-Matrix-Haftung
  • Deutliche Steigerung der mechanischen Eigenschaften im Vergleich zu Standardtypen mit Glasfaserverstärkung
  • Im Temperaturbereich von -40°C bis +90°C überzeugt das Produkt mit einer außerordentlich geringen Kriechneigung
  • Trotz Glasfaserverstärkung hat das Produkt eine sehr geringe Verzugsneigung (geringe Anisotropie)
  • Spezielle tribologisch modifizierte Typen mit sehr geringen Verschleißraten verfügbar
  • Erfüllen die VDA 275 Anforderungen für den Auto Innenraum in Bezug auf Formaldehyd-Emissionen < 10 ppm

Die "Hostaform" XGC Typen eigenen sich besonders für den Einsatz in hochbelasteten Bauteilen wie Antrieben, Zahnrädern oder Getriebegehäuse.

"Hostaform" SlideX POM aus dem Hause Celanese
  • Herausragend niedriger Reibungskoeffizient und geringe Verschleißraten in der Paarung mit vielen verschiedenen Kunststoffen
  • Umfangreiche Tests zeigten keinerlei Geräuschbildung unter Belastung
  • Anders als bei üblichen Gleit-/ Reib-Einstellungen sind durch die spezielle Tribologie-Modifikation praktisch keinerlei Einbußen in der Mechanik zu erwarten
  • FDA konform
  • XAP 2 Low-Emission (FA < 5 ppm)

"Hostaform" MetalX POM aus dem Hause Celanese
  • Herausragende Metalloptik
  • Reduzierte Prozesskosten, da keine Lackierung notwendig
  • Durch den Verzicht auf Lacke wird auch dem Umweltschutz Rechnung getragen

Hostacom advanced Copo, PP-Glasfasercompounds mit geringer Kriechneigung aus dem Hause LyondellBasell
  • Neue Entwicklung auf Basis der Catalloy-Copolymer Technologie
  • Ausgezeichnete Kriechfestigkeit bei 80°C

Das Produkt bietet hohes Potential für dauerbelastete Strukturbauteile im Automobil und ersetzt bisher verwendete technische Polymere.

"Hostacom" ERG 392F (PP-GF) aus dem Hause LyondellBasell mit besonderer Oberflächenbeschaffenheit für Sichtbauteile kompakt oder geschäumt
  • Optimierte Rezeptur mit hoher Fließfähigkeit
  • Sehr gute Oberflächenqualität trotz Glasfaserverstärkung
  • Gleichmäßige Zellstruktur und keine Delamination beim physikalischen oder chemischen Schäumen

Diese Type ist zusätzlich emissionsoptimiert für den Einsatz im Automobil Innenraum.

"Panlite" PC aus dem Hause Teijin für LED-Diffusionsanwendungen
  • Breites Portfolio für Spritzguss und Extrusion
  • Reiner sog. "Off-White" Farbton
  • Typen mit hoher Diffusion und hoher Lichtdurchlässigkeit verfügbar
  • UL 94 V-2 @ 0,4mm und V-0 @ 1 mm
  • Hoher RTI von 130°C
  • UL 746 C F1 Rating

Leichtbau
Besonders im Automobilbereich wird intensiv an Möglichkeiten zur Gewichts- und somit CO2-Reduzierung gearbeitet. Im Portfolio von K.D. Feddersen befindet sich eine Vielzahl von Werkstoffen, die hier Antworten auf die Herausforderungen der Industrie geben können.

ICF – Kohlenstofffaserverstärkte Compounds aus dem Hause Akro-Plastic
  • ICF-Compounds auf Basis von Polyamid 6, Polyamid 6.6, PPA und teilaromatischem PA 6.6 sowie aliphatischem Polyketon verfügbar
  • Hohe Gewichtseinsparungen von 10 – 20 % gegenüber glasfaserverstärkten Typen bei vergleichbarer Mechanik möglich
  • Sehr gute Gleiteigenschaften
  • Hohe thermische Leitfähigkeit, dadurch signifikante Zyklusvorteile im Spritzgießprozess
  • Antistatische Eigenschaften und EMV Abschirmung durch die elektrische Leitfähigkeit der Kohlenstofffasern
  • Stabiler Wasser-Injektions-Prozess (WIT) möglich

Der Werkzeugverschleiß sei bei der Verwendung von kohlenstofffaserverstärkten Compounds zudem geringer als bei glasfaserverstärkten Produkten.

Akromid" Lite und XtraLite (PA/PP Blends) aus dem Hause Akro-Plastic
  • 7 bis 10 % geringere Dichte und reduzierter Volumenpreis
  • Praktisch unveränderte Eigenschaften des Materials im Vergleich zu Standard PA
  • Sehr gute Haftung in 2-K Prozessen mit TPE-O und TPE-S

Spezielle dichtereduzierte "Hostacom" bzw. "Hifax" PP-Compounds aus dem Hause LyondellBasell
  • Ca. 8 % geringere Dichte durch einen reduzierten Füllstoffgehalt ohne signifikante Verluste in der Mechanik
  • Unverändert Schwindung
  • Verbesserte Kratzfestigkeit
  • Geringere Emissionen
  • Hervorragende Oberflächen und leichte Verarbeitbarkeit
  • Sehr gute Lackierbarkeit

Es sind Typen in verschiedener Einstellung für den Automobil-Interieur ("Hostacom") als auch Exterieur Bereich ("Hifax") verfügbar.

In Kombination mit speziellen Verarbeitungsverfahren wie der Wasser- oder Gasinjektionstechnik, physikalischem (z.B. Mucell) oder chemischem Schäumen lassen sich viele dieser Materialien weiter signifikant in der Dichte reduzieren. Je nach Material und Verfahren lassen sich so Gewichtsreduktionen typischerweise um 10% - im Extremfall auch bis 30 % und mehr - realisieren.

Über K.D. Feddersen
Die K.D. Feddersen GmbH & Co. KG, Hamburg, ist ein Unternehmen der Feddersen-Gruppe, das sich auf die Vermarktung und Distribution technischer Kunststoffe spezialisiert hat. Standorte der K.D. Feddersen GmbH & Co. KG sowie ihrer Tochtergesellschaften sind neben Hamburg auch Paris, Värnamo, Birmingham, Wien und Istanbul.

Europäischer Standort für Entwicklung und Produktion von technischen Thermoplasten, Biokunststoffen und Masterbatches ist die zur Gruppe gehörenden Akro-Plastic GmbH in Niederzissen mit ihrer Zweigniederlassung AF-Color bzw. BIO-FED am Standort Köln. Akro-Plastic ist auf dem asiatischen Markt mit einem Produktionsstandort in Suzhou/China bzw. in Südamerika im Bundesstaat São Paulo/Brasilien vertreten.

Weitere Informationen: www.kdfeddersen.com

Fakuma 2015, Friedrichshafen, 13.-17.10.2015, Halle B2, Stand 2209

K.D. Feddersen GmbH & Co. KG, Hamburg

  insgesamt 51 News über "Feddersen" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box Fakuma 2015

Messe in Friedrichshafen
13.-17.10.2015

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

2 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Structure and Rheology of Molten Polymers

Fortschritte auf dem Gebiet der Polymerwissenschaften ermöglichen es, die Molekularstruktur quantitativ mit dem rheologischen Verhalten in Beziehung zu setzen. [mehr]

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PP Ballenware [€/kg]