Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 24.08.2015 um 06:00 Uhr Optionen:       

SIGMA Engineering: Neue „Sigmasoft“ Virtual Molding Technologie - Verbesserte Berechnung der Werkzeugthermik

Bild 1: Parallele Strömungssimulation von Temp­erierung und Bauteilfüllung mit „Sigmasoft“ v5.1.
Bild 1: Parallele Strömungssimulation von Temp­erierung und Bauteilfüllung mit „Sigmasoft“ v5.1.
Die Werkzeugthermik spielt bei der Simulation des Kunststoff-Spritz­gieß­pro­zesses eine entscheidende Rolle. Bisher konnte das Temperiermedium nur als feststehende Geometrie mit einem definierten Wärmeübergangskoeffizienten (HTC) angenommen werden. Diese Annahme, dass die Kühlung überall gleich gut ist, liefert realistische Ergebnisse für einfache Temperiersysteme. Bei komplexen Layouts werden jedoch Strömungseffekte vernachlässigt. Dadurch ergeben sich Ungenauigkeiten in der Vorhersage der Bauteilabkühlung und im schlimmsten Fall auch in der Verzugsberechnung.

Anzeige

Bild 2: Strömung im Temperierkanal: rot sind Bereiche mit hohen Geschwindigkeiten, blau-grün Bereiche mit geringer Strömung, die Pfeile zeigen die Fließrichtung des Temperiermediums.
Bild 2: Strömung im Temperierkanal: rot sind Bereiche mit hohen Geschwindigkeiten, blau-grün Bereiche mit geringer Strömung, die Pfeile zeigen die Fließrichtung des Temperiermediums.
Bei der Fakuma 2015 präsentiert die SIGMA Engineering GmbH die neue Version ihrer "Sigmasoft" Virtual Molding Technologie. Diese Version 5.1 ermöglicht laut Anbieter eine gleichzeitige Betrachtung der Strömungseffekte in der Schmelze sowie im Temperiermedium (Bild 1). So lasse sich demzufolge nicht nur die lokale, von der Strömungs­ge­schwin­dig­keit abhängende Kühlleistung beurteilen, sondern der Anwender erkenne auch schlecht temperierte Bereiche, die sich durch Tot­wasser­ge­biete ergeben, eindeutig (Bild 2). Infolgedessen kann der Anwender den Prozess in nur einer Simulation ganzheitlich bewerten und Optimierungspotentiale aufdecken.

Weitere Neuerungen in "Sigmasoft" v5.1 umfassen neben einer komplett neuen Benutzeroberfläche auch neue Materialmodelle. Diese ermöglichen zum einen für Elastomeranwendungen die Vorhersage der Materialdegradation. Zum anderen wird den weiteren Angaben nach die Vorhersage der Partikelseparation im Pulverspritzguss deutlich verbessert und ihre Bewertung durch neue Ergebnisse erleichtert.

Weitere Informationen: www.sigmasoft.de

Fakuma 2015, Friedrichshafen, 13.-17.10.2015, Halle A5, Stand 5105

SIGMA Engineering GmbH, Aachen

  insgesamt 35 News über "SIGMA Engineering" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box Fakuma 2015

Messe in Friedrichshafen
13.-17.10.2015

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PA 6.6 Granulat [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

2 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Thermal Analysis in Practice – Fundamental Aspects

Mit der thermischen Analyse lassen sich die physikalischen oder chemischen Eigenschaften von Polymeren untersuchen, indem sie erhitzt, gekühlt oder auf einer konstanten Temperatur gehalten werden. [mehr]