Plasticker-News

Anzeige

30.09.2020, 12:16 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten Optionen:       

VdMi: Joachim von Schlenk-Barnsdorf ist neuer Vorsitzender des Pigmentherstellerverbandes

Joachim von Schlenk-Barnsdorf - (Bild: Carl Schlenk AG).
Joachim von Schlenk-Barnsdorf - (Bild: Carl Schlenk AG).
Joachim von Schlenk-Barnsdorf, Vorstandsvorsitzender der Carl Schlenk AG, ist neuer Vorsitzender des Verbandes der Mineralfarbenindustrie e.V. (VdMi). Die Mitglieder wählten ihn in ihrer virtuellen Mitgliederversammlung zum Nachfolger von Dr. Dieter Binder, Ferro GmbH. Der erste stellvertretende Vorsitzende Stefan Sütterlin, BASF Colors & Effects GmbH, sowie die Vorstandsmitglieder Ulrich Kabelac, Kronos Titan GmbH, und Dr. Heinz F. Zoch, Evonik Operations GmbH, wurden in ihrem Amt bestätigt. Dr. Martin Fabian, Lifocolor Farben GmbH & Co. KG, wurde zum zweiten stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Zugleich wurde Holger Hüppeler, BU Leiter für anorganische Pigmente bei der Lanxess Deutschland GmbH, als neues Vorstandsmitglied aufgenommen.

Von Schlenk-Barnsdorf dankte den Mitgliedern für ihr Vertrauen und hat die kommenden Aufgaben fest im Blick: „Die Themen in den nächsten Jahren werden weiterhin die alten, wie zum Beispiel Reach, CLP und Lebensmittelkontaktmaterialien, sein. Aber auch zukünftige Herausforderungen wie der europäische Green Deal zeichnen sich ab und werden uns fordern.“ Von Schlenk-Barnsdorf dankte auch seinem Vorgänger, Dr. Binder, der nach zwölf Jahren an der Spitze des Verbandes in den Ruhestand wechselt.

Anzeige

Joachim von Schlenk-Barnsdorf wurde 1963 geboren. Er war nach einer Banklehre und dem Studium der Wirtschaftswissenschaften als Referent in der Treuhandanstalt für die Privatisierung der Ostdeutschen Chemiestandorte tätig. 1993 stieg von Schlenk-Barnsdorf in die Carl Schlenk AG ein und leitet seit 1996 das mittelständige Familienunternehmen in der vierten Generation. Die Carl Schlenk AG mit Sitz in Roth-Bansdorf stellt unter anderem Metalleffektpigmente her. Seit 2008 ist von Schlenk-Barnsdorf Mitglied im VdMi-Vorstand, seit 2016 als zweiter stellvertretender Vorsitzender.

Über den Verband der Mineralfarbenindustrie
Der Verband der Mineralfarbenindustrie e.V. vertritt die deutschen Hersteller von anorganischen (wie beispielsweise Titandioxid, Eisenoxide), organischen und metallischen Pigmenten, Füllstoffen (wie besispielsweise Kieselsäure), Carbon Black, keramische Farben, Lebensmittelfarben, Künstler- und Schulfarben, Masterbatches sowie von Produkten für die angewandte Photokatalyse.

Weitere Informationen: www.vdmi.de

Verband der Mineralfarbenindustrie e.V., Frankfurt am Main

  insgesamt 19 News über "VdMi" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Neue Fachbücher
Einführung Kunststoffrecycling - Ökonomische, ökologische und technische Aspekte der Kunststoffabfallverwertung

Das Fachbuch "Einführung Kunststoffrecycling - Ökonomische, ökologische und technische Aspekte der Kunststoffabfallverwertung" zeigt das oftmals unterschätzte Marktpotenzial von Kunststoffrecycling, indem es wirtschaftliche, ökologische und technische Aspekte des Themas beleuchtet. [mehr]

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PC Granulat [€/kg]