plasticker-News

Anzeige

28.09.2021, 06:00 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Altair: Material Data Augmentation und KI gestützte Verhaltens­vor­her­sage für Werkstoffe

Das "Altair Material Data Center" soll den Zugriff auf Materialdaten vereinfachen und helfen, in Kombination mit Material Test Data Automation, Materialversuche zu reduzieren - (Bild: Altair).
Das "Altair Material Data Center" soll den Zugriff auf Materialdaten vereinfachen und helfen, in Kombination mit Material Test Data Automation, Materialversuche zu reduzieren - (Bild: Altair).
Altair präsentiert auf der Fakuma 2021 seine Entwicklungslösungen für die Kunststoffindustrie: konstruktionsnahe Simulation für die Bauteil- und Werkzeugentwicklung, integrative Simulation, das "Altair Material Data Center" sowie Lösungen aus dem Altair KI-Portfolio.

KI soll helfen, Lücken im Datenbestand zu schließen und damit ermöglichen, bessere Vorhersagen aus gemessenen und simulierten Daten zu treffen. So helfe KI beim Abgleich von Simulations- und Testdaten Kosten zu sparen, wo der Aufwand besonders hoch ist. Die nahezu unendliche Materialvielfalt und Materialkombinationen z.B. bei thermoplastischen Kunststoffen, mache es unmöglich, alle Rezepturvarianten zu testen und dabei noch äußere Einflüsse wie Alterung, chemische Reaktion oder Bestrahlung auf den Werkstoff zu berücksichtigen.

Anzeige

Altairs Datenautomatisierung und KI-Lösungsansätze sollen

  • die Transparenz steigern: Anwender können vorhandene Tests, die auf anderen Maschinen, in anderen Labors, in anderen Regionen durchgeführt wurden, sofort finden.
  • die Zugänglichkeit vereinfachen: Nutzung des bestehenden Material Data Center, das für die Speicherung von und den Zugriff auf Materialdaten optimiert ist, über Browser/API.
  • bessere Prognosen ermöglichen: Neue Materialien, für die es keine vorherigen Tests gibt, können vorhergesagt werden.


Dabei sollen die Automatisierungsvorlagen von "Altair Monarch" die automatische Erfassung von Daten aus verschiedenen Quellen ermöglichen, z.B. Prüfmaschinen, Labore oder Lieferanten. Als zentrale Datenbank vereinfacht das Material Data Center die Speicherung von und den Zugriff auf Materialdaten durch browserbasierte Schnittstellen. So sollen sich Materialversuche um bis zu 30 Prozent reduzieren lassen und damit durch eine schnellere Marktreife substanzielle Kosteneinsparungen erzielt werden können.

Fakuma 2021, Friedrichshafen, 12.-16. Oktober 2021, Halle B1, Stand 1225

Weitere Informationen: www.altair.de

Altair, Troy, Michigan, USA

» insgesamt 7 News über "Altair" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Neue Fachbücher
Einführung Kunststoffrecycling - Ökonomische, ökologische und technische Aspekte der Kunststoffabfallverwertung

Das Fachbuch "Einführung Kunststoffrecycling - Ökonomische, ökologische und technische Aspekte der Kunststoffabfallverwertung" zeigt das oftmals unterschätzte Marktpotenzial von Kunststoffrecycling, indem es wirtschaftliche, ökologische und technische Aspekte des Themas beleuchtet.

Handelsvertreter-Börse

Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland? Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten? Hier finden Sie das optimale Umfeld!

1 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

» Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise