plasticker-News

Anzeige

13.09.2021, 06:06 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Trinseo: Übernahme von Aristech abgeschlossen

Der Chemiekonzern Trinseo hat die Übernahme des US-amerikanischen PMMA-Herstellers Aristech Surfaces abgeschlossen.

Darüber informierte Trinseo in einer Pressemitteilung am 1. September. Der Konzern hatte die Transaktion mit dem bisherigen Aristech-Eigentümer, der zur Investmentgruppe Falcon gehörenden SK AA Holdings, Ende Juli dieses Jahres vereinbart (siehe auch plasticker-News vom 03.08.2021). Der damaligen Aussendung von Trinseo zufolge belief sich das finanzielle Volumen des Deals auf 445 Mio. USD.

Aristech Surfaces hat ihren Hauptsitz im südlich von Cincinnati im US-Bundesstaat Kentucky gelegenen Florence und verfügt über einen weiteren Standort in Belen bei Albuquerque in New Mexico. Das Unternehmen produziert und verarbeitet Polymethylmethacrylat (PMMA) bzw. Acrylglas und gehört dabei in Nordamerika zu den führenden Anbietern von Strangguss-Acrylglasplatten, die u.a. bei der Fertigung von Whirlpools, Schwimmbädern, Arbeitsplatten, Beschilderungen und Wohnmobilen Verwendung finden. Aristech Surfaces beschäftigt insgesamt rund 300 Mitarbeiter.

Anzeige

Trinseo baut durch die Übernahme ihre Position im Bereich Acryl-Werkstoffe weiter aus und erschließt sich mit einem umfassenden Angebot an PMMA-Technologien und innovativen Produkten neue Marktsegmente. Aristech Surfaces wird weiterhin als eigenständiges Unternehmen unter dem Dach der Konzernsparte Engineered Materials firmieren.

Trinseo-Chef Frank Bozich erklärte in der aktuellen Aussendung: "Heute ist ein aufregender Tag für Trinseo, denn wir heißen alle Mitarbeiter von Aristech in der Trinseo-Familie willkommen. Aristech ist eine ideale strategische Ergänzung für Trinseo und wird als zusätzlicher Katalysator für unsere Transformation zu einem wachstumsstärkeren, margenstärkeren und weniger von Marktzyklen abhängigen Anbieter von Spezialmaterialien dienen."

Die in Luxemburg registrierte Trinseo hat ihre Zentrale in Berwyn im US-Bundesstaat Pennsylvania und produziert eine breite Palette an Kunststoffen, Latexbindemitteln und synthetischen Kautschuken. Der Konzern erzielte 2020 mit 2.600 Mitarbeitern an weltweit 17 Produktionsstätten einen Umsatz von rund 3 Mrd. USD. Anfang Mai dieses Jahres schloss Trinseo die Ende 2020 vereinbarte Übernahme der PMMA-Sparte des französischen Chemiekonzerns Arkema ab (siehe auch plasticker-News vom 04.05.2021) und beschäftigt nunmehr an weltweit 24 Standorten insgesamt etwa 3.500 Mitarbeiter.

Weitere Informationen: www.trinseo.com

Trinseo, Berwyn, Pennsylvania, USA

» insgesamt 156 News über "Trinseo" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Neue Fachbücher
Einführung Kunststoffrecycling - Ökonomische, ökologische und technische Aspekte der Kunststoffabfallverwertung

Das Fachbuch "Einführung Kunststoffrecycling - Ökonomische, ökologische und technische Aspekte der Kunststoffabfallverwertung" zeigt das oftmals unterschätzte Marktpotenzial von Kunststoffrecycling, indem es wirtschaftliche, ökologische und technische Aspekte des Themas beleuchtet.

Handelsvertreter-Börse

Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland? Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten? Hier finden Sie das optimale Umfeld!

0 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

» Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise