plasticker-News

Anzeige

13.02.2024, 11:35 Uhr | Lesedauer: ca. 3 Minuten    

Stadler: Bau des „Las Vegas Polymer Center“ – Recycling von Flaschen, Kanistern und anderen Behältern - Kooperation mit Krones

Kunststoffrecycling-Anlage von Republic Services in Las Vegas, Nevada - (Bild: mit freundlicher Genehmigung von Republic Services).
Kunststoffrecycling-Anlage von Republic Services in Las Vegas, Nevada - (Bild: mit freundlicher Genehmigung von Republic Services).
Die Stadler Anlagenbau GmbH hat in Zusammenarbeit mit Krones das neue „Polymer Center“ von Republic Services in Las Vegas, Nevada, USA, entwickelt und gebaut. In diesem Polymer-Recyclingzentrum werden Flaschen, Kanister und andere Kunststoffbehälter zu gebrauchsfertigen Kunststoffmaterialien für neue Verpackungen aufbereitet.

Republic Services, ein amerikanisches Umweltdienstleistungsunternehmen, hat eine neue Kunststoffrecyclinganlage in Nordamerika eröffnet. Sie produziert Recyclingmaterial, das zur Herstellung nachhaltiger Verpackungen verwendet wird. Bei der Realisierung des neuen Polymer Centers in Las Vegas arbeitete Krones als Generalunternehmer mit Stadler zusammen, wobei Stadler für die mechanische Sortierung der PET- und PO-Linien verantwortlich war. In der neuen Anlage sollen jährlich mehr als 50.000 Tonnen Rezyklate hergestellt und in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden.

Anzeige

Das neue Polymer-Recyclingzentrum verarbeitet vorsortierte Kunststoffe, die von Republic Services im gesamten Westen der USA gesammelt werden, zu PET und Polyolefinen (PO). PET wird zu recycelten PET-Flakes (rPET) verarbeitet, aus denen neue Flaschen hergestellt werden. Die zurückgewonnenen Polyolefine können direkt für die Herstellung neuer Flaschen, Kanister und Behälter verwendet werden.

„Das Polymer-Recyclingzentrums ist die erste Anlage dieser Art in Nordamerika“, sagt Pete Keller, Vice President, Recycling and Sustainability bei Republic Services. „Es ist das erste Mal, dass ein einziges US-Unternehmen den gesamten Kunststoff-Recyclingstrom bewirtschaftet: von der Abfallsammlung bis zur Produktion hochwertiger Recyclingrohstoffe, die unmittelbar für die Herstellung nachhaltiger Verpackungen verwendet werden können.“

Das Polymer Center in Las Vegas sortiert und verarbeitet das in Ballen angelieferte Material auf zwei Linien: eine für PET und eine für Mischkunststoffe, beide mit einer Kapazität von fünf Tonnen pro Stunde. „Das ist die größte Kunststoffrecyclinganlage mit zwei Linien in den USA“, sagt Mat Everhart, CEO von Stadler America LLC (einer Tochtergesellschaft der Stadler Anlagenbau GmbH). Sie wird voraussichtlich 500.000 Tonnen Kunststoff pro Jahr in den Materialkreislauf zurückführen, indem sie hochwertiges, lebensmitteltaugliches Recyclingmaterial für den direkten Einsatz in Verpackungen produziert.

Das der PET-Linie zugeführte Material wird zunächst mechanisch sortiert. Anschließend werden Eisenteile aus dem sortierten Material entfernt. Ein ballistischer Separator STT2000 von Stadler trennt das Material dann in rollende (3D), flache (2D) und feine Fraktionen.

Diese Fraktionen durchlaufen eine sensorgestützte Sortierung mit Nahinfrarotsortierern (NIR). Verschlüsse, Ringe und die 2D-Fraktionen werden an Pressen weitergeleitet, die 3D-Fraktionen an einen Stadler Delabeler, der die Etiketten entfernt. Farbloses PET, Verschlüsse und Ringe werden der Krones Waschanlage zugeführt, die das Material granuliert und reinigt, während farbiges PET zu Ballen gepresst wird.

In der Aufbereitungslinie für Mischkunststoffe wird das Inputmaterial in Feinfraktionen und Siebüberlauf sortiert - letzterer wird zusätzlich in Leicht- und Schwerfraktionen getrennt. Die Schwerfraktion der Mischkunststoffe wird in vier Polyethylen (PE)-Gruppen - naturfarben, weiß, rot/orange, andersfarbig - und in zwei Polypropylen (PP)-Gruppen - naturfarben/weiß und andersfarbig - sortiert.

Aus dem verbleibenden Material wird PET aussortiert und der PET-Linie zugeführt. Die Produkte der Mischkunststofflinie werden in Lagerbunker geleitet, wo ein halbautomatisches Beschickungsprogramm für die sortenreine Zuführung des Materials zu den Ballenpressen sorgt.

Republic Services plant den Bau von drei weiteren Polymer-Recyclingzentren, um die Lücke zwischen dem Angebot und der schnell wachsenden Nachfrage nach recycelten Kunststoffen zu schließen.

Weitere Informationen: w-stadler.de, www.krones.com, www.republicservices.com

Stadler Anlagenbau GmbH, Altshausen

» insgesamt 2 News über "Stadler" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Neue Fachbücher
Auslegung von Anguss und Angusskanal - Spritz­gieß­werk­zeu­ge erfolgreich einsetzen

Das Angusssystem hat einen starken Einfluss auf den Spritzgießprozess. Dennoch wird in der Fachliteratur zum Spritzgießen die Gestaltung des Angusssystems und dessen Bedeutung oftmals nur am Rande behandelt.

Aktuelle Rohstoffpreise