Die Suche nach diesem Unternehmen brachte 2 Treffer.

 Datensatz 1-2

23.02.2021 - Wissenschaftler des Instituts für Integrierte Produktion Hannover (IPH) gGmbH wollen erforschen, wie sich Abfälle aus Thermoplasten aufbereiten, recyceln und per 3D-Druck zu neuen Produkten verarbeiten lassen. Ein neuer Forschungsbereich am Standort Hannover wurde kürzlich offiziell mit einem Video-Rundgang...

Anzeige

Die Fans sind fasziniert von den neulich erschienenen Playstation und Xbox. Deren Rechenpower und Grafik erlaubt noch wirklichkeitsgetreuere Animation bis hin zum perfekt animierten Spiegelbild in einer Pfütze. Inzwischen ist es manchmal schwer, echte Bilder von Spielszenen zu unterscheiden. Spiele, die die neue Technik wirklich vollständig ausschöpfen sind bislang jedoch kaum erhältlich. Es geht bei der ganzen verfügbaren Rechenleistung zukünftig eher um die Frage, was damit angestellt werden kann.
08.08.2011 - Mit weniger Aufwand können Werkzeugbauer bei der Konstruktion zukünftig Temperierkanäle positionieren, versprechen die Wissenschaftler des IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover. Sie haben eine Methode entwickelt, bei der die Kanäle automatisch positioniert werden sollen. Entwirft ein...
Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Handelsvertreter-Börse

Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland? Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten? Hier finden Sie das optimale Umfeld!

1 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

» Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Discontinuous Fiber-Reinforced Composites

Die meisten Bücher über Verbundwerkstoffe behandeln hauptsächlich Materialien, die mit Endlosfasern verstärkt sind.