Plasticker-News

Anzeige

01.10.2019, 06:00 Uhr | Lesedauer: ca. 3 Minuten Optionen:       

Brückner: Neue Anlagenkonzepte für sortenreine Verpackungs­lö­sung­en

Brückner Maschinenbau arbeitet unter anderen daran, dass auf den Streckanlagen Folien mit hoher Recyclingfähigkeit hergestellt werden können. Der Fokus liegt dabei laut Unternehmen auf Monomaterialfolien, die bisherige Mehrlagenfolien aus verschiedenen Materialien ersetzen können. Diese sollen in neuen, möglichst sortenreinen Verpackungen Verwendung finden und eine gute Sortierbarkeit und Rezyklierbarkeit garantieren.

Zur K 2019 stellt Brückner nun zwei neue Anlagenkonzepte zur Herstellung von BOPE-Folien (biaxial orientiertes Polyethylen) vor. Folienhersteller können dabei zwischen einer Arbeitsbreite von 6,6 m mit einem Ausstoß von 3 t/h und einer Arbeitsbreite von 8,7 m mit einem Ausstoß von 5 t/h wählen. Es handelt sich dabei jeweils um 5-Lagen-Konzepte für ein erweitertes Folienspektrum.

Zudem sollen die neuen Anlagen auch die Flexibilität besitzen, BOPP-Folien zu produzieren: Neben herkömmlichen Verpackungsfolien auch Spezialitäten wie sogenannte "UHB-Folien" und gecoatete Folien für Hochbarriere-Anwendungen. Da die Nachfrage nach neuartigen BOPE-Folien sich gerade erst entwickle, sollen Folienhersteller so schnell und flexibel auf Marktströmungen reagieren können.

Anzeige

Neuer Inline-Coater
Neue Monomaterialstrukturen im Sinne der Kreislaufwirtschaft müssen dennoch hohe Anforderungen erfüllen und dürfen den bisherigen Verbundverpackungen in nichts nachstehen. Vor diesem Hintergrund hat Brückner für alle BOPP- und BOPE-Anlagen einen neuen Inline-Coater entwickelt, der in der Streckanlage vor der Querverstreckung zum Einsatz kommt. Damit soll die Erzeugung extrem dünner Funktionsschichten im Nano-Bereich möglich sein. Durch die sehr geringe Dicke stören die Schichten laut Brückner beim Sortieren und beim Recycling nicht, sollen aber beispielsweise für eine verbesserte Haftung beim Metallisieren und hervorragende Barrieren in Verbindung mit ebenfalls sehr dünnen, aber wirksamen Aluminiumoxyd-Beschichtungen sorgen.

Spezialfolien-Anlagen
Neben den Streckanlagen zur Herstellung von Verpackungsfolien nehmen Maschinen für Spezialfolien stetig an Bedeutung im Brückner-Portfolio zu. Zur K 2019 präsentiert das Unternehmen verschiedene Neuentwicklungen:
  • Neues Hochtemperaturkonzept für BOPP-Kondensatorfolie - interessant zum Beispiel für die Verwendung in elektronischen Bauteilen, die sich nahe an Motoren befinden.
  • Anlagen zur Produktion von "Stone Paper" auf BOPP- oder BOPE-Basis mit einem Kalziumkarbonat-Anteil von über 60 Prozent: sehr gut bedruckbar und wasserfest, umweltschonend in der Herstellung.
  • Biaxial orientierte Polyester-Folien (BOPET) für optische Anwendungen: Brückner’s neues, zum Patent angemeldetes "Relax-System" für homogenere Folieneigenschaften und damit eine höhere Folienqualität und bessere Verarbeitbarkeit.
  • BOPI (biaxial orientiertes Polyimid) für flexible optische Anwendungen, beispielsweise biegsame Displays. Bei der Herstellung müssen Streckofen und Strecksystem für sehr hohe Temperaturen bis 400°C ausgelegt sein.


Batterie-Separatorfolien
Im Bereich der Batterie-Separatorfolien werden zur K 2019 neu vorgestellt:
  • Optimierung der simultanen LISIM-Technologie
    • für weniger Randbeschnitt und damit höhere Folienausbeute
    • für höhere Flexibilität in der Verstellung von Streckprofilen während des Betriebs: verbesserte mechanische Eigenschaften wie Durchstoßfestigkeit und optimierte Porenverteilung für längere Lebensdauer
  • Neu entwickelte und patentierte Relax-Kette für verbesserte Folieneigenschaften in Hinblick auf Batterie-Sicherheit
  • 5,5 m Anlagenbreite
  • Weiterentwicklung des eigenen patentierten Produktionsverfahrens, dem "Evapore"-Prozess zur Herstellung von Membranfolien


K 2019, 16.-23.10.2019, Düsseldorf, Halle 3, Stand C90-E90

Weitere Informationen: www.brueckner.com

Brückner Group GmbH, Siegsdorf

  insgesamt 31 News über "Brückner" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

5 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PET Mahlgut [€/kg]
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Neue Fachbücher
Plastics Handbook – The Resource for Plastics Engineers

Das “Plastics Handbook – The Resource for Plastics Engineers” bietet kompakt und übersichtlich alles Wissenswerte rund um die Kunststofftechnik. [mehr]