plasticker-News

Anzeige

29.08.2018, 06:00 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

KUZ: Mikrokunststofftechnologien - Leichtbau durch Thermoplast-Schaum­­spritzguss - Hochwertige Oberflächen durch Verfahrenskombination

2K-Mikroformteile Thermoplast/Silikon, Ultraleichter Thermoplast-Schaumspritzguss, Veredelte Oberflächen - (Bild: KUZ).
2K-Mikroformteile Thermoplast/Silikon, Ultraleichter Thermoplast-Schaumspritzguss, Veredelte Oberflächen - (Bild: KUZ).
Die Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH (KUZ) zeigt sich interaktiv auf der diesjährigen Fakuma mit den Themenschwerpunkten „Mikrokunststofftechnologien“, „Leichtbau durch Thermoplast-Schaumspritzguss“ und „Hochwertige Oberflächen durch Verfahrenskombination“. Die KUZ-Wissenschaftler werden am Mittwoch, den 17.10.2018, und am Freitag, den 19.10.2018, diese Themen interaktiv vorstellen.

Mikrokunststofftechnologien ermöglichen Vielfalt
Das breite Portfolio an Mikrokunststofftechnologien wird im Applikationszentrum für Mikrokunststofftechnologien (MiKA) des KUZ zusammengefasst. Mikrospritzguss mit Formteilgewichten von 1 bis 10.000 Milligramm, Mikrospritzprägen, Mikroextrusion und Mikrostrukturieren ermöglichen hohe Präzision bei kleinen Abmaßen. Das MiKA versteht sich als Partner für alle Branchen, in denen mikrokunststofftechnische Lösungen gefordert sind, von der Machbarkeitsstudie im Mikrospritzguss und der Mikrostrukturierung bis zur Serienproduktion. Durch umfassende Erfahrungen und ein breites Technikportfolio können eine Vielzahl Sonderverfahren abgebildet werden, wie 2-Komponenten Mikrospritzgießen, Powder Injection Molding (PIM), hauptsächlich Keramiken (CIM), Liquid Injection Molding (LIM), Silikon-Mikrospritzguss, Elastomerverarbeitung für Mikroformteile, Mikrospritzprägen und Fertigung hybrider Mikroformteile mittels Inserttechnik.

Anzeige


Leichtbau durch thermoplastisches Schaumspritzgießen
Chemisches und physikalisches Schäumen bilden im KUZ einen Forschungsschwerpunkt, der in den Exponaten auf dem Messestand präsentiert wird. Das Forschungsprojekt „Cell-2K“ hat unter anderem die Herstellung von Leichtbauteilen mit definierten Eigenschaften zum Ziel. Dabei wird die 2K-Sandwichtechnologie genutzt um beispielsweise hochfeste Kunststoffe mit leichten Schäumen zu kombinieren, erstmals auch mit physikalisch geschäumter Kernschicht.

Als Koordinator im Kooperationsnetzwerk „TSchaum+Funktion“ verknüpft das KUZ Industrie- und Forschungspartner, um mit den Technologien im thermoplastischen Schaumspritzgießen konkrete Bauteile zu entwickeln.

Hochwertige Oberflächen werden individueller
Die Verfahrenskombination aus Thermoplast- und Reaktionsspritzguss ermöglicht Formteile mit individualisierten, hochwertigen Oberflächen aus Polyurethan oder Polyurea. Dabei eröffnet die Integration des Folienhinterspritzens in den Prozess zusätzliche Design- und Funktionsmöglichkeiten. Direkt nach dem Spritzguss werden die Folien mit einem Lack überflutet, der die Funktionen als Schutzschicht und als Designelement kombiniert. Die Strukturierung der Werkzeugoberflächen ermöglicht wahlweise spiegelglatte, matte oder strukturierte Oberflächen. Bei der Beschichtung mit transparentem Hochglanzlack entsteht eine besondere Tiefenwirkung. Die Forschung im KUZ beschäftigt sich intensiv mit der Verbundhaftung unter besonderer Beachtung der Kompatibilität des Dekorfoliendrucks mit dem Lack.

Weitere Informationen: www.kuz-leipzig.de

Fakuma 2018, Friedrichshafen, 16.-20. Oktober 2018, Halle B3, Stand 3006

Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH, Leipzig

» insgesamt 79 News über "KUZ Leipzig" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Neue Fachbücher
Discontinuous Fiber-Reinforced Composites

Die meisten Bücher über Verbundwerkstoffe behandeln hauptsächlich Materialien, die mit Endlosfasern verstärkt sind.

Aktuelle Rohstoffpreise
Handelsvertreter-Börse

Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland? Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten? Hier finden Sie das optimale Umfeld!

1 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

» Eigene Anfragen kostenfrei inserieren