plasticker-News

Anzeige

23.08.2023, 06:06 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Braskem + SCGC: Neues Werk für Bio-Ethylen in Thailand in Planung

Die Chemiesparte der thailändischen Siam Cement Group (SCG) und der brasilianische Kunststoffkonzern Braskem planen gemeinsam den Bau eines Werks zur Produktion von Bio-Ethylen in Thailand.

Laut Pressemitteilung vereinbarten SCG Chemicals (SCGC) und Braskem dazu die Gründung des Joint Ventures Braskem Siam Company. Im Rahmen des JV soll am Standort Map Ta Phut in der Provinz Rayong eine Anlage mit Kapazitäten für die Herstellung von 200.000 Tonnen biobasiertem Ethylen im Jahr errichtet werden. Vorgesehen ist dafür die Nutzung der von Braskem und Lummus lizenzierten Technologie EtE EverGreen. Das gewonnene Bio-Ethylen wiederum ist für die Weiterverarbeitung zu Bio-Polyethylen der Marke "I'm green" bestimmt.

Anzeige

SCGC-CEO Tanawong Areeratchakul erklärte: "Dieses Joint Venture und die Partnerschaft zwischen SCGC und Braskem zur Herstellung von Bio-Ethylen für 'grüne' Kunststoffe ist eine der wesentlichen Strategien von SCGC, um unser grünes Geschäft auszubauen und die rasant steigende Nachfrage nach umweltfreundlichen Kunststoffen zu befriedigen, die vor allem in Asien und Europa ein starkes Wachstum aufweist. Dieses Joint Venture zielt darauf ab, aus Zuckerrohr gewonnenes Bio-Ethylen anstelle von fossilem Ethylen mit einer weltweit führenden Technologie zu produzieren."

Der Ausendung zufolge muss die Gründung des neuen JV zunächst noch von den zuständigen Aufsichtsbehörden genehmigt werden. Im Anschluss daran wird mit der endgültigen Investitionsentscheidung (FID) der JV-Partner für den Bau des Bio-Ethylen-Werks gerechnet. Über die Höhe der mit dem Projekt verbundenen Investitionen liegen noch keine Angaben vor.

Braskem ist nach eigenen Angaben der weltweit führende Hersteller von Biopolymeren. Zuletzt hatte der Konzern u.a. auch über Pläne für den Bau eines Werks zur Produktion von Bio-Polypropylen in den USA informiert (siehe auch plasticker-News vom 03.02.2023) und die Kapazitäten für Bio-Ethylen am brasilianischen Standort Triunfo erweitert (siehe auch plasticker-News vom 27.07.2023). Darüber hinaus setzen die Brasilianer auch auf den Ausbau des Recyclings von Kunststoffen. Braskem gilt insgesamt als größter Polyolefin-Produzent in Nord- und Südamerika. Der Konzern hat seine Zentrale in São Paulo und beschäftigt an insgesamt mehr als 40 Produktionsstandorten in Brasilien, den USA, Mexiko und Deutschland rund 8.000 Mitarbeiter.

SCG Chemicals gehört mit mehreren Produktionsstandorten in Thailand, Myanmar, Kambodscha, Vietnam und Indonesien zu den führenden Petrochemieunternehmen in Südostasien. Produziert werden vor allem Ethylen, Propylen, Benzol, Polyethylen (HDPE, LDPE, LLDPE), Polypropylen (PP), PVC, Butadien und SBR.

Weitere Informationen: www.braskem.com.br, www.scgchemicals.com

Braskem + SCGC, Thailand

» insgesamt 43 News über "Braskem + SCGC" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Neue Fachbücher
Kunststoffe in der Medizintechnik

Das Fachbuch "Kunststoffe in der Medizintechnik - Vorschriften und Regularien, Produktrealisierung, Herstellungsprozesse, Qualifizierungs- und Validierungsstrategien" ist als Leitfaden für die Anwendung von Kunststoffen in Medizinprodukten konzipiert.

Aktuelle Rohstoffpreise